Reich-Ranicki wirbt für Telefonbücher

Das Londoner Werbebüro E-Fact arbeitet derzeit mit dem Literatur-Kritiker Reich-Ranicki an einer Telefonbuchkampagne der Deutschen Telekom, die Ende des Jahres anlaufen soll. Mit dem Medien-Doyen der Literaturkritik will die Telekom mit einem Augenzwinkern die Vorzüge des Deutschen Telefonbuches herausstreichen.Die Werbebotschaft des „Literaturpapstes“ soll bis Ende des Jahres als Inseratenkampagne in Zeitungen und Magazinen anlaufen. In Kürze soll mit den ersten Fotoshootings im Büro der Londoner Springer & Jacoby-Tochter E-Fact begonnen werden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.