Medien Union-Tochter Intermedia übernimmt Zerb Verlag

Die zur Medien Union GmbH Ludwigshafen gehörende Intermedia Vermögensverwaltungs GmbH erwirbt zum 1. September den Zerb Verlag, dessen „Zeitschrift für die Steuer- und Erbrechtspraxis“ seit November letzten Jahres bei beck-online verfügbar ist. [mehr…].

„Der auf erbrechtliche Praxisliteratur spezialisierte Fachverlag Zerb hat sich innerhalb weniger Jahre zu einer führenden Marke im Erbrecht entwickelt. In dem Verkauf sehen die bisherigen Zerb-Gesellschafter um Andreas Zens die Möglichkeit, das Programm noch weiter auszubauen und für die Herausforderungen des Online-Zeitalters gewappnet zu sein“, heißt es in einer eben veröffentlichten Presseerklärung.

Mit dem Kauf will die Medien Union über ihre Intermedia-Tochter ihre Position im Fachverlagsmarkt weiter ausbauen. Die Aktivitäten im RWS Markt rund um den Deutschen Anwaltverlag in Bonn werden durch den Erbrechtsspezialisten Zerb erweitert.

Im Mai gründete man bereits gemeinsam mit dem Deutschen Notarverein den Deutschen Notarverlag und übertrug so das Konzept des Deutschen Anwaltverlages, der seit vielen Jahren gemeinsam mit den Deutschen Anwaltverein erfolgreich im Markt der Praktikerliteratur für Rechtsanwälte aktiv ist, in den Fachinformationsmarkt für Notare.

Unter der Führung des Anwaltverlag-Geschäftsführers Uwe Hagemann werden die RWS-Verlagsaktivitäten am Standort Bonn gebündelt. Hagemann: „Mit dem Zerb Verlag können wir nun auch den Bereich Erbrecht umfassend abdecken. Die beiden neuen Marken Zerb und Deutscher Notarverlag ergänzen unser Portfolio in idealer Weise. Zudem können unsere Titel über die Intermedia-Beteiligung Hans Soldan GmbH als Versandhändler für Rechtsanwälte und Notare optimal in den Markt getragen werden.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.