Moewig Verlag gibt Buchaktivitäen auf und „konzentriert sich auf Kerngeschäft“

Wie heute bekannt wird, gibt der zur Bauer Verlagsgruppe gehörende Pabel-Moewig Verlag die Produktion neuer Buchprogramme auf; es heißt, der Verlag mit Sitz in Rastatt wolle sich künftig nur noch auf das Kerngeschäft, die Zeitschriften, beschränken. Eine Entscheidung, die nicht ganz verständlich wirkt. Denn nach unseren Infos hat der Verlag schwarze Zahlen geschrieben, aber offenbar nicht in den Dimensionen, die Zeitschriftenverleger gewohnt sind.

Die Pabel-Moewig KG verlegt u.a. die Freizeitwoche (562.668 Auflage); dazu Romanhefte, Rätselzeitschriften und Kindertitel wie Lissy und Bussi Bär. Auch das „Flaggschiff“ des Verlages, die SF-Serie Perry Rhodan, wird es weiter geben; deren Buchausgaben sollen aber in Lizenz anderswo escheinen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.