Neuanfang bei Bruno Gmünder / Neue Geschäftsführer Frank Zahn und Michael Taubenheim

Frank Zahn und Michael Taubenheim

Mit einer neuen Gesellschafterstruktur startet das Bruno Gmünder neu, will dadurch wichtigster Dienstleister für die schwule Community weltweit bleiben. Nach den Schwierigkeiten der letzten Monate wurde das Unternehmen nun rückwirkend zum 1. November an Frank Zahn (Foto l.) und den Gründer des Unternehmens, Bruno Gmünder verkauft. Gmünder unterstützt das Unternehmen weiterhin als Minderheitsgesellschafter.

Rechtsanwalt Frank Zahn will die klassischen Kernbereiche des Unternehmens wieder mehr in den Fokus rücken, für ihn ist klar: „Bücher, Zeitschriften, Reiseführer und ein florierender Groß- und Einzelhandel: das ist es, wofür wir mit großer Kompetenz stehen – darauf werden wir nun wieder vermehrt Wert legen und dabei die Digitalisierung des Marktes nicht aus den Augen verlieren!“

Eine Unternehmensstrategie, die auch Geschäftsführer Michael Taubenheim teilt. Taubenheim steht für Kontinuität innerhalb des Unternehmens und wird sich verstärkt im Bereich des Publishings einbringen. Publishing steht für die neuen Strategien des Verlegens, die er weiter ausbauen möchte: „Die starke Vernetzung der Community über soziale Netzwerke bietet ungeheure Möglichkeiten, passgenau und ganz eng zusammen mit der Community Produkte zu entwickeln. Je mehr Berührungspunkte wir hier mit der Community finden, umso mehr können wir echte Bedürfnisse erkennen, wirklich Dienstleister für schwule Männer sein. Und umso relevanter und erfolgreicher werden unsere Produkten sein.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.