Neuauflage der “Bibliothek von Babel” in der Büchergilde Gutenberg / Ausstellung im Ibero-Amerikanischen Institut Berlin

Vor über dreißig Jahren gab Jorge Luis Borges in Zusammenarbeit mit dem italienischen Verleger Franco M. Ricci eine dreißigbändige Sammlung seiner Lieblingsautoren phantastischer Literatur unter dem Titel Die Bibliothek von Babel heraus. Zu jedem Band verfasste er eigens ein Vorwort. Die Sammlung ist seit langem vergriffen und wird nun in einer von dem Künstler Bernhard Jäger illustrierten bibliophilen Ausgabe der Büchergilde Gutenberg wieder aufgelegt [mehr…].

Aus diesem Anlass eröffnet das Ibero-Amerikanische Institut (IAI) in Berlin am 5. September eine Ausstellung mit einer Auswahl der Originale der Buchillustrationen. Friedhelm Schmidt-Welle vom IAI gibt eine Einführung zu Jorge Luis Borges und seiner Vorliebe für die phantastische Literatur und Verleger Mario Früh stellt das Editionsprojekt vor. Im Anschluss liest der Schauspieler Hanns Zischler Borges’ Erzählung „Die Bibliothek von Babel“.

Informationen unter: www.iai.spk-berlin.de und unter www.bibliothekvonbabel.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.