Neue Führungsstruktur bei Thieme

Zum 1. April 2016 werden Dr. h.c. Albrecht Hauff, Verleger und persönlich haftender Gesellschafter der Thieme Verlagsgruppe, sowie Thieme Geschäftsführer Dr. Wolfgang Knüppe vier Führungskräfte in eine erweiterte Geschäftsleitung berufen.

Ziel ist die bessere Aufstellung für die auf insbesondere von Digitalisierung geprägte Zukunft. Mit vier Ressorts in einer erweiterten Geschäftsleitung soll dies nun auch auf der obersten Führungsebene abgebildet werden.

Drei dieser Ressorts werden mit Führungskräften besetzt, die heute bereits in der Verlagsgruppe Verantwortung tragen: Dr. Udo Schiller, bislang als Verlagsleiter für sämtliche Fachinformationen für Ärzte in Klinik und Praxis verantwortlich, wird künftig die deutschsprachigen Geschäftsfelder der Verlagsgruppe koordinieren.

Der Geschäftsführer der amerikanischen Tochter Thieme Publishers, Brian D. Scanlan, übernimmt die internationalen Märkte.

Die Themen Digitalisierung/IT werden in einem Ressort unter der Leitung des jetzigen Chief Information Officer (CIO) der Gruppe, Erwin Selg, verankert. Außerdem wird es ein Geschäftsleitungsressort für Marketing und Verkauf geben. Dort werden sämtliche Aktivitäten von Thieme gebündelt, die mit Kundenansprache, Kundenbindung, verschiedenen Verkaufskanälen und Vertriebspartnern zu tun haben. Für dieses Ressort wird ab sofort eine Führungskraft gesucht.

Diese vier Ressorts sind aus Sicht von Dr. Albrecht Hauff und Dr. Wolfgang Knüppe für die Zukunft von Thieme richtungsweisend. Sämtliche Thieme Geschäftsfelder und heute aktiven Einheiten werden künftig einem dieser vier Verantwortungsbereiche zugeordnet. „Uns war es wichtig, eine Führungsorganisation zu entwickeln, mit der sich langfristig die Zukunft von Thieme gestalten lässt“, betonen die beiden Geschäftsführer. Diese soll dann auch tragfähig sein, wenn Albrecht Hauff und Wolfgang Knüppe selbst nicht mehr in der operativen Verantwortung stehen. Frühzeitig bereiten sie damit den späteren Generationenwechsel vor.

Dr. Albrecht Hauff (61) und Dr. Wolfgang Knüppe (60) führen seit langer Zeit die Thieme Gruppe und haben sie in dieser Zeit mit einem jährlichen Umsatz von mittlerweile fast 150 Millionen Euro zu einem der großen Verlagshäuser in Deutschland ausgebaut. Für die Zukunft von Thieme sei es wichtig, so Hauff und Knüppe, die Digitalisierung und Internationalisierung voranzutreiben. Außerdem müssten die Kernmärkte in der deutschsprachigen Medizin weiterentwickelt sowie Marketing- und Verkaufsaktivitäten enger miteinander vernetzt werden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.