Neues Goldhagen-Buch gestoppt

Die Erzdiözese München und Freising hat eine einstweilige Verfügung gegen das im Siedler Verlag neu erschienene Buch „Die katholische Kirche und der Holocaust. Eine Untersuchung über Schuld und Sühne“ von Daniel Jonah Goldhagen erwirkt. Streitpunkt ist die Bildunterschrift zu einem Foto, das angeblich den ehemaligen Münchner Kardinal Michael Faulhaber beim Durchschreiten eines Spaliers aus SA-Leuten zeigt. Laut Diözese soll es dabei nicht um Faulhaber, sondern den damaligen päpstlichen Nuntius Orsenigo handeln.
Laut Siedler ist die einstweilige Verfügung bisher nicht rechtswirksam zugestellt worden, sei de jure folglich nicht zu beachten. Sollte das Vertriebsverbot noch wirksam werden, weist der Verlag darauf hin, dass es nur den Vertrieb des Buches mit der strittigen Bildunterschrift und diesen auch nur dem Siedler Verlag untersagt. Der Vertrieb der bisherigen Buchfassung durch die Buchhandlungen bleibe von der einstweiligen Verfügung unberührt, da sie nicht von der Entscheidung des Gerichts betroffen seien. Eine Verpflichtung zum Rückruf der Bücher hat das Gericht dem Verlag nicht auferlegt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.