Nicolaus Millin gründet millin-Verlag – Nachfolge von SuSE-Press – Programm wird übernommen

Nicolaus Millin, Initiator und langjähriger Leiter des SuSE-eigenen Verlags SuSE PRESS, hat einen neuen Verlag, den millin Verlag gegründet. Der millin Verlag übernimmt ab 1.10.2004 das aktuelle Produkt-Portfolio von SuSE PRESS, um es in eigener Regie, unabhängig von einem bestimmten Linux-Distributor weiterzuentwickeln. Die meisten aktuell lieferbaren Titel, die noch unter dem Label von SUSE PRESS laufen, werden vom neuen millin Verlag weiter angeboten.

Als erstes neues Werk des millin Verlages erscheint in Kürze die dritte, erweiterte und aktualisierte Auflage des bisher bei SuSE PRESS erschienen Firewall-Buches von Wolfgang Barth. Weitere Neuerscheinungen folgen noch dieses Jahr.

Ziel des Distributions-unabhängigen Verlagsprogramms ist es, „allen Linux-Interessierten praxisnahes Know-how aus erster Hand zu bieten“, so Nicolaus Millin. Autoren, die ihr Buchprojekt gemeinsam mit dem unabhängigen Spezialverlag für Linux-Literatur realisieren möchten, sind herzlich eingeladen, sich mit Nicolaus Millin in Verbindung zu setzen. Im Internet ist der millin Verlag unter http://www.millin.de erreichbar

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.