oekom verlag bringt Slow Food Magazin in den Zeitschriftenhandel

Nach einem optischen und inhaltlichen Relaunch will sich das Slow Food Magazin als moderner Publikumstitel für eine nachhaltige und bewusste Ernährungsweise präsentieren.

oekom-Verleger Jacob Radloff: „Unser Ziel war es, das Profil des Slow Food Magazin zu schärfen und es für die wachsende Zielgruppe der kritischen Verbraucherinnen und Verbraucher zu öffnen.“ Herausgeber ist der Verein Slow Food Deutschland. „Mit der Weiterentwicklung zur Publikumszeitschrift können wir unsere Werte – getreu dem Slogan ‚gut, sauber und fair’ – noch besser in die Öffentlichkeit tragen“, erklärt die Vorsitzende Dr. Ursula Hudson. Das Magazin wird 6,40 Euro kosten und sechmal im Jahr erscheinen. Erstverkaufstag ist der 4. Februar.

Mit dem Slow Food Magazin erweitert oekom als führender Fachverlag für Ökologie und Nachhaltigkeit sein Spektrum im Themenfeld Ernährung weiter. Erst im Herbst 2013 ist bei oekom der erste Slow Food Genussführer Deutschland erschienen, der mit über 25.000 verkauften Exemplaren jetzt in die vierte Auflage geht.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.