Oetinger schreibt Astrid-Lindgren-Preis 2007 aus

Anlässlich des 100. Geburtstages von Astrid Lindgren am 14. November 2007 schreibt der Verlag Friedrich Oetinger, Hamburg, den Astrid-Lindgren-Preis 2007 in Höhe von 10.000,- Euro für das beste unveröffentlichte Kinderbuchmanuskript in deutscher Sprache aus.

Die Bedingungen: Das Manuskript für ein Kinderbuch richtet sich an Leser zwischen 6 und 12 Jahren. Das Thema ist freigestellt. Das Manuskript muss in deutscher Sprache abgefasst und bisher unveröffentlicht sein. Einzureichen ist ein einseitig bedrucktes, ungebundenes Papiermanuskript mit nicht weniger als 80 und nicht mehr als 200 Seiten Umfang (DIN A 4, pro Seite 30 Zeilen, 60 Anschläge pro Zeile, 1 1/2zeilig). Das Manuskript muss in elektronischer Form verfügbar sein. Illustrationsentwürfe oder sonstige grafische Vorschläge haben keinen Einfluss auf die Bewertung. Um eine anonyme und objektive Beurteilung zu gewährleisten, ist das Manuskript mit einem Kennwort und dem Vermerk

ASTRID-LINDGREN-PREIS

zu versehen und an den

Verlag Friedrich Oetinger,
Poppenbütteler Chaussee 53
22397 Hamburg

einzusenden. Beizufügen ist dem Manuskript ein verschlossener Umschlag, der lediglich den Namen und die Adresse des Autors/der Autorin enthält und außen mit dem gleichen Kennwort wie das Manuskript beschriftet ist. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2006. Jedes eingesandte Manuskript bleibt bis zum 31.10.2007 beim Verlag und darf während dieser Zeit nicht anderweitig angeboten werden.

Eine Jury (Tamara Bach, Andrea Schaper, Birgit Schollmeyer, Markus Niesen) entscheidet fällt bis zum 30.8.2007über den Preis. Die Preisverleihung ist für den Oktober 2007 auf der Frankfurter Buchmesse vorgesehen.
Der preisgekrönte Text erscheint als Buch im Frühjahrsprogramm 2008 des Oetinger Verlages.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.