Panini übernimmt Dino Entertainment

Dino Entertainment wird nach Presseberichten vom italienischen Panini Verlag (Modena) übernommen. Ein entsprechender Vertrag laut Dino sei am Mittwoch unterzeichnet worden.

Die Arbeitsplätze in Stuttgart blieben gesichert, hieß es. Dino hatte Ende August noch 57 Mitarbeiter beschäftigt.

Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 26. November solle über den Verkauf zum Jahresende entschieden werden. Der Kaufpreis hänge wesentlich vom 2002 erzielten Rohertrag von Dino ab. Gemeinsam mit Dino werde die Panini S.p.A zu einem führenden europäischen Verlag für Kinder- und Jugendmedien. Dino-Gründer Christian Neuber bleibe zwar Vorstandsvorsitzender der AG, ziehe sich aber mit der Übergabe des Geschäftsbetriebes am 31.12. aus der operativen Verantwortung zurück.

Panini gelte mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 74% als unangefochtener europäischer Marktführer für Sammelbilder, in
Deutschland betrage der Marktanteil in diesem Segment 85%. Darüber hinaus vertreibt Panini in den wesentlichen europäischen
Märkten die US-Marvel-Comics wie Spiderman und setzt auf die Vermarktung der japanischen Manga- Comics. Das Unternehmen erwarte für das laufende Geschäftsjahr mit rund 460 Mitarbeitern einen Gruppenumsatz von rund 228 Mio. €. Dino habe im vergangenen Jahr bei einem Umsatz von 31,1 Mio. € einen Jahresfehlbetrag von 14,7 Mio. € hinnehmen müssen. Im ersten Halbjahr 2002 habe sich der Fehlbetrag auf 0,7 Mio. € reduziert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.