Panini zieht WM-Bilanz: Sammelfieber rund um den Globus

Hermann Paul

Panini zieht eine vorläufige WM-Bilanz: „Wir haben uns vor dem Turnier gewünscht, dass sich in Brasilien Fußball- und Sammelleidenschaft die Hand geben. Dies ist eingetreten, die WM-Euphorie rund um den Globus hat alle Fans auch mit dem Panini-Fieber angesteckt. “ Das sagt Hermann Paul (Foto), Geschäftsführer der Stuttgarter Panini Verlags GmbH.

Er ergänzt: „Die Zeichen dafür waren ideal, weil Brasilien traditionell der stärkste Panini-Markt weltweit ist, so vermutlich auch 2014. Jetzt kam noch der Heimbonus dazu und das phänomenale Abschneiden des DFB-Teams, das Panini in Deutschland wohl den Nachfragerekord für Europa bescheren wird“. Konkrete Zahlen darf die Panini Group aus lizenzrechtlichen Gründen nicht nennen. Das Ergebnis ist vorläufig, weil die Kollektion aufgrund der ungebrochen großen Nachfrage noch bis Ende des Jahres im Handel sein wird. Aber Paul: „So viel sei verraten: Allein die App Panini Collectors verzeichnete weltweit 1,1 Millionen Downloads, knapp drei Millionen User sammelten online im offiziellen digitalen Panini-Album. „

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.