Paul Pietsch Verlage mit neuem Internetauftritt

Die Paul Pietsch Verlage haben ihren Internetauftritt völlig neu konzipiert und an die Bedürfnisse der Buchhändler und Kunden angepasst. Die gesamte Fachbibliothek, bestehend aus Novitäten und Backlist, wird anschaulich präsentiert. Wer sich für Titel aus dem Motorbuch Verlag, dem pietsch Verlag, dem transpress Verlag oder dem Müller Rüschlikon Verlag interessiert, erhält auf den entsprechenden Webseiten detaillierte Informationen zum Buch selbst sowie zum Autor.
Die bisherige Kurzbeschreibung des Buches wird nun durch das Inhaltsverzeichnis erweitert. Die Autoreninfo enthält sowohl Hinweise zum Autor selbst als auch zu weiteren Titel aus dessen Feder. Hervorzuheben sind auch die Innenansichten: Mit einem Klick erscheint eine Auswahl an Innenseiten, die auf Wunsch auch vergrößert betrachtet werden können.
Mit Hilfe der neu konzipierten Webseiten wollen die Paul Pietsch Verlage nun auch im Internet auf ihre Kompetenz im Special-Interest-Bereich aufmerksam machen. Die inhaltliche und thematische Vernetzung verdeutlicht, dass es sich um Titel handelt, die Bestandteil einer über Jahre hinweg aufgebauten Fachbibliothek sind. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild und stöbern Sie unter http://www.paul-pietsch-verlage.de!

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.