Peter Graf verlässt Metrolit – und der Verlag pausiert

Peter Graf
© Nils Kahlefendt

Peter Graf verlässt zum Jahresende den Metrolit-Verlag. Er gibt seine gemeinsam mit Anais Walde gehaltenen Anteile am Unternehmen ab und erwirbt die Markenrechte an dem Verlag Walde + Graf zurück.

„Der Metrolit Verlag hat in den zurückliegenden drei Jahren viel Wertschätzung erfahren und sich, dank zahlreicher Erfolge, etablieren können. Die selbstgesteckten wirtschaftlichen Erwartungen konnte er hingegen nicht erfüllen. Deshalb haben sich die Gesellschafter entschlossen, für das Frühjahr 2016 kein neues Programm anzukündigen und den Verlag zu einem späteren Zeitpunkt neu zu positionieren“, heißt es in einer Presseerklärung dazu.

Matthias Koch dankt Peter Graf, der den Metrolit Verlag mit aufgebaut und grundlegend geprägt hat. Das Frühjahr 2016 soll dazu genutzt werden, über die Neuausrichtung nachzudenken. Alle im Verlag erschienenen Bücher bleiben lieferbar und werden weiterhin über die VBMV vertrieben.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.