Sankt Ulrich übernimmt von Klett WEWEL-Programm und Einzeltitel von Auer

Der Augsburger Sankt Ulrich Verlag vergrößert seine Buchsparte und hat von der Verlagsgruppe Klett das religiöse Verlagsprogramm WEWEL und einzelne Titel aus dem Auer-Verlags-Programm übernommen. Zu Übernahmemodalitäten und Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Verlagsgruppe Klett hatte beide Programme zuvor mit der vollständigen Übernahme der Geschäftsanteile des Auer-Verlages (Donauwörth) erworben, zu dem auch der traditionsreiche WEWEL-Verlag gehörte. Das Verlagsprogramm WEWEL enthält neben anderen Sachbuch-Titeln aus dem Bereich des katholischen Glaubens und aus dem Bereich des religiösen Kinderbuches auch sechs Titel von Papst Benedikt XVI./Joseph Kardinal Ratzinger, darunter dessen theologische Standardwerke „Dogma und Verkündigung“ und die „Theologische Prinzipienlehre“, die als Lizenzen in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden.

Im Sankt Ulrich Verlag waren vor dem Konklave, bei dem Joseph Kardinal Ratzinger zum Papst erwählt wurde, bereits vier aktuelle Werke des Kardinals und jetzigen Papstes erschienen. Verlagsgeschäftsführer Dirk Hermann Voß bewertete den Zukauf als weitere Stärkung der Marktpositionen des Sankt Ulrich Verlags. Das WEWEL-Programm sei eine hervorragende Abrundung und Stärkung des bisherigen Angebots, sagte Voß. Für die Kunden von WEWEL ändert sich durch die Übernahme nichts: Bestellung und Auslieferung erfolgen wie bisher.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.