Solidarisch: Aufbau will trotz Insolvenz Vertriebsarbeit für Eichborn fortsetzen

Klare Worte: Als „vertraglicher Vertriebspartner will Aufbau das starkeHerbst-Programm von Eichborn weiter verkaufen. Wir wissen aus eigener Erfahrung, wie wichtig es ist, dass nun das Vertrauen in den Verlag von Handel, Presse und Dienstleistern aufrechterhalten bleibt. Wir gehen davon aus, dass der Insolvenzverwalter eine Chance auf Fortsetzung des Betriebes sieht, und werden ihm unverzüglich die Fortsetzung des Kooperationsvertrages anbieten“, sagt Geschäftsführer Tom Erben.

„Das Modell einer Verlagsgemeinschaft unter einem Dach ist ohne Alternativen für Aufbau und ähnliche Verlage. Ich denke, dass ein Verlag wie Eichborn weiter auf diesem Markt bestehen kann und sollte“, sagt Geschäftsführer René Strien.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.