Stadtwerke Leipzig sponsern Literaturförderpreis Seraph

In diesem Jahr vergibt die Phantastische Akademie e.V. auf der Leipziger Buchmesse erstmals den Literaturpreis Seraph. Das „Beste Debüt“ sponsern die Stadtwerke Leipzig mit einem Preisgeld von 2.000 Euro.

„Als modern denkendes und innovatives Energieversorgungsunternehmen mit Wurzeln bis ins frühe 19. Jahrhundert haben die Stadtwerke Leipzig ein Interesse daran, kreative Köpfe und Visionäre gerade auch aus anderen Sparten zu unterstützen“, sagt Frauke Riva, Bereichsleiterin Unternehmenskommunikation der Stadtwerke Leipzig. „Science-Fiction und fantastische Ideen haben schon immer die Ingenieure dazu angetrieben, das scheinbar Unmögliche möglich zu machen.“

Die Preisverleihung findet am 15. März um 17 Uhr auf der Leipziger Buchmesse statt. Anschließend wird es um 20 Uhr im Energieberatungszentrum der Stadtwerke Leipzig eine Lesung der Bestplatzierten des Jahres geben.

Auf der Shortlist stehen

in der Kategorie „Bestes Buch“:
Aster, Christian von: Der letzte Schattenschnitzer (Klett-Cotta)
Heitz, Markus: Die Legenden der Albae: Vernichtender Hass (Piper)
Hennen, Bernhard: Die Drachenelfen (Heyne)
Marzi, Christoph: Memory. Stadt der Träume (Arena)
Meissner, Tobias: Die Soldaten (Piper)

in der Kategorie „Bestes Debüt“:
Corzilius, Thilo: Ravinia (Piper)
Marewski, Nina Maria: Die Moldau im Schrank (Bilger Verlag)
Magister, Jürgen: Katharsia (Dresdner Buchverlag)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.