Süddeutscher Verlag kauft WEKA Gruppe / Jetzt hinter BertelsmannSpringer Nummer zwei im deutschen Fachinformationsmarkt

„Der Fachinfomarkt wird immer „übersichtlicher: Der Süddeutsche Verlag (Süddeutschen Zeitung) hat die Fachzeitschriften-Gruppe von WEKA, vornehmlicvh Computer-Zeitschriften gekauft. Der seit Herbst vorigen Jahres von Ex- Bertelsmann Club-Geschäftsführer Dr. Dirk Refäuter (Foto) geführte Verlag wird damit zum zweitgrößten Verlag im deutschen Fachinformationsmarkt. Mit dem Kauf wird der Umsatz der SZ-Fachinfo – Gruppe auf mehr als 800 Millionen Mark (409 Millionen Euro) steigen. Über das Geschäft war schon seit längerem spekuliert worden. «Mit dieser Akquisition haben wir einen weiteren konsequenten Schritt zur Umsetzung unserer expansiven Fachinformationsstrategie realisiert», erklärte Dr. Dirk Refäuter. Das Kartellamt muss dem rückwirkend zum Jahresbeginn vollzogenen Geschäft noch zustimmen. Darüber hinaus kaufte der Süddeutsche Verlag von WEKA deren 50-prozentige Beteiligung an der CMP-WEKA Verlagsgesellschaft.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.