Thieme bestätigt geplante Übernahme der Wikom-Aktivitäten

In einer Pressemeldung bestätigt der Thieme Verlag, was gestern gerüchteweise bekannt wurde [mehr…]: Die geplante Übernahme der kma Medien vom Wikom Verlag. Wenn das Kartellamt zustimmt, sollen „sämtliche Objekte und Aktivitäten des Wikom Verlags“ bereits zum 1. Juli 2009 übernommen werden, heißt es in einer Pressemeldung.

Schwerpunkt der Produkte der kma Medien ist das Management in Kliniken: Prozessoptimierung, Qualitäts- und Sicherheitsmanagement, Kostenmanagement etc. In diesem Bereich liegen die zwei wichtigsten Publikationen kma – Das Gesundheitswirtschaftsmagazin mit 12.000 Exemplaren monatlich und kma Pflege.

Thieme kann mit der Integration des Angebots des Wikom Verlags einen weiteren Bereich in der Klinikarbeit abdecken. Hartmut Fandrey, Verlagsleiter Klinik und Praxis in der Thieme Verlagsgruppe, dazu: „Mit den kma Medien kommt jetzt eine Komponente dazu, die hilft, die gesamten Prozesse im Klinikalltag noch besser zu unterstützen.“

Innerhalb des Hauses Thieme soll Fandrey gemeinsam mit Dr. Udo Schiller die Aktivitäten der kma Medien innerhalb des Verlagsbereichs „Klinik und Praxis“ weiterführen. Fandrey: „Der Erfolg der kma Medien hängt entscheidend von der Kompetenz und der engen Vernetzung der heutigen Akteure in der Gesundheitswirtschaft ab. Diese wollen wir auch weiterhin intensiv pflegen.“ Daher sollen die bisherigen Herausgeber und 20 Mitarbeiter des Wikom Verlags an den Standorten Berlin und Wegscheid „auch nach der Übernahme für die kma Medien aktiv“ bleiben, heißt es in der Pressemitteilung.

Vorausgesetzt natürlich, das Kartellamt stimmt der Übernahme zu.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.