De Gruyter baut Segment Europäisches Recht aus

2010 wird die erste Ausgabe des neu gegründeten Journal of European Tort Law bei de Gruyter erscheinen. Flankierend konnte de Gruyter ebenfalls zum Januar 2010 zwei bereits bestehende renommierte Buchreihen und ein Jahrbuch des European Centre of Tort and Insurance Law und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften übernommen werden.

„Die Akquisition vergrößert das rechtswissenschaftliche Portfolio von de Gruyter um bis zu zehn englischsprachige Buchtitel jährlich und eröffnet dem Verlag den Eintritt in den wachstumsstarken Bereich des Schadensersatz- und Versicherungsrechts“, äußert sich Dr. Sven Fund, Managing Director de Gruyter, erfreut und führt aus: „Damit werden wir zu einem der internationalen Marktführer in diesem Segment.“

Herausgeber er Zeitschrift sind Professor Ken Oliphant und Professor Helmut Koziol, zwei Rechtswissenschaftler, die in Wien das European Centre of Tort and Insurance Law (ECTIL) leiten, eine der weltweit führenden Institutionen auf dem Gebiet des Schadensrechts.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.