Stiftung Warentest testet Karriereratgeber durchweg „empfehlenswert“

In der neuen Ausgabe der Zeitschrift test, herausgegeben von der Stiftung Warentest wurden 12 Karriereratgeber aus allen wichtigen Verlagen getestet. Im Ergebnis liegen sie qualitativ eng beieinander und erhielten überwiegend das Urteil „empfehelnswert“. Ledigleich einer erhielt die Auszeichnung „sehr empfehlenswert“.

Über die Bestnote darf sich der Campus Verlag freuen, der die Jury offensichtlich mit dem Buch Finde den Job, der dich glücklich macht von Angelika Gulder überzeugt hat. Kritik gibt es im Detail: In Ab 40 reif für den Traumjob von Anja Kolberg (mvg) wird eine Aktualisierung vermisst. Ob man in Die Venus Strategie von Claudia E. Enkelmann (Redline) ein veraltetes Frauenbild bemängeln muss oder Erfolgsstrategien vermisst, muss die Leserin selbst entscheiden.

Auswirkungen hatte Kritik lediglich auf Strategische Karriereplanung von Sabine Breithart (Cornelsen), das als „umständlich formuiert“ und „inhaltlich oberflächlich“ bewertet wurde. Es erhielt die Note „eingeschränkt empfehelenswert“.

Das Heft test zitiert aus der Extra-Ausgabe Karriere, die zusätzlich verkauft wird. Gefördert wurde die Untersuchung mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.