Vista Point mit neuer Stadtführerreihe

Katrin Tams, Andreas Schulz

Gestern stellte der Verlag Vista Point in Potsdam die neue Reiseführerreihe Go Vista vor, die gedruckte Bücher mit einer Reise-App zum Runterladen kombiniert.

Die klar strukturierte Reiseführerreihe mit separater Faltkarte sei mit ihren 96 Seiten genau das Richtige für kurze Städtetrips, betonte Verleger Andreas Schulz, der sich seit zwei Jahren mit der Kombination von gedruckten Büchern und Apps beschäftigt.

41 Destinationen der Reihe Go Vista sind jetzt lieferbar: von Amsterdam bis Wien. Neben Potsdam und Berlin sind auch Helsinki, Rio de Janeiro, Rom und St. Petersburg dabei. Ergänzt wird jeder Titel durch eine Reise-App für Smartphones und Tablets, die im Preis von 7,95 Euro enthalten ist.

Ab Juli werde der Verlag die Apps zu den verschiedenen Städten auch unabhängig vom Buchkauf anbieten, erläuterte Katrin Tams, Redakteurin für digitale Medien. Der Preis soll dann bei 3 bis 4 Euro liegen. Neben dem gesamten Inhalt des gedruckten Reiseführers hat die App noch mehr zu bieten. „Besonders stolz sind wir auf das Tool für interaktive Stadtrundgänge“, so Tams. Die App enthält außerdem Online- und Offline-Karten, eine Umkreisanzeige, die dem Nutzer zeigen, welche Sehenswürdigkeiten sich in seiner Nähe befinden, sowie Weblinks und Telefonnummern zur schnellen Information vor Ort.

ml

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.