White Star Verlag wird aus Italien weitergeführt

Seit 25. August führt die neu gegründete Edizioni White Star srl (EWS) die Geschäfte der in Insolvenz befindlichen White Star SpA weiter. EWS ist eine gemeinsame Gründung des Privatinvestors Orlando Italy Fund, der 65 Prozent hält, und dem international tätigen Verlagshaus De Agostini Editore.

Das deutsche, in Wiesbaden ansässige Büro ist wie das französische bereits Ende Juni aufgelöst worden, nachdem das italienische Mutterhaus in finanzielle Schwierigkeiten geraten war. Dennoch sollen zukünftig die Aktivitäten in beiden Ländern auch unter dem Dach der EWS fortgeführt werden, erläutert Astrid Cotterli, Ansprechpartnerin für Deutschland in Italien. Mittelfristig hoffe man, nach einer Konsolidierung auch wieder ein deutsches Büro einrichten zu können.

In den letzten Wochen sei die Produktion stillgestanden, soll nun aber unverzüglich wieder aufgenommen werden, um rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft die angekündigten Titel liefern zu können.

Am 22. Oktober findet eine Gläubigerversammlung statt, auf der die Pläne bestätigt werden sollen. Im Hause herrsche, so Cotterli, „realistischer Optimismus“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.