Egmont lagert Kindertitel in die Hauptstadt aus / Dennis Kilian zusätzlich Geschäftsführer von Ehapa / Tina Deißler wird Beraterin / Susanne Hübner und Christian Kallenberg mit neuen Leitungsfunktionen

Wie der kress-Report berichtet ordnet die deutsche Egmont Holding ihr Zeitschriftengeschäft neu. Demnach verlagert sie zum 1. November die Kinder- und Jugendtitel des Münchner Verlags Egmont Cultfish Media nach Berlin. Betroffen sind die Hefte „K-Club“, „girlfriends“, „Go Girl“, „Sugar“, „Top of the Pops“ und „Best of the Dome“. In München bleiben hingegen die Erwachsenenzeitschriften „FHM“, „FHM collections“ und „Chica“.

Der Umbau hat personelle Konsequenzen: Dennis Kilian, Geschäftsführer des Ehapa Verlags, ist ab sofort zusätzlich Geschäftsführer von Egmont Cultfish Media. Die bisherige Geschäftsführerin Tina Deißler soll die internationale Egmont-Gruppe bei einzelnen Projekten beraten. Die Geschäfte in München leiten jetzt Susanne Hübner und Christian Kallenberg zusätzlich zu ihren Aufgaben als Gesamtanzeigenleiterin bzw. „FHM“-Chefredakteur.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.