Motor Presse Stuttgart zieht sich aus dem Bereich Consumer Electronics und Telekommunikation zurück und übergibt an WEKA

Jetzt kommt die Bestätigung für eine Info, die schon seit einigen tagen kursiert: Die Motor Presse Stuttgart verkauft ihren Geschäftsbereich „Telekommunikation & Consumer Electronics“ mit den Medienmarken Connect, Audio, video, stereoplay, autohifi und Color Foto an die WEKA Firmengruppe .

„Die Motor Presse Stuttgart richtet sich mit dieser verlegerischen Neuordnung strategisch neu aus und konzentriert sich künftig auf die Medienmarken ihres Portfolios im In- und Ausland, die sowohl über hohe Marktanteile in ihren jeweiligen Segmenten als auch über ein großes Internationalisierungs-Potenzial verfügen“, begründet Dr. Friedrich Wehrle, Geschäftsführer der Motor Presse Stuttgart, die Trennung von dem Geschäftsbereich. „Wir haben mit der WEKA Firmengruppe als Käufer ein renommiertes, mittelständisch ausgerichtetes und inhabergeführtes Verlagsunternehmen gefunden, das mit seinem internationalen Verlagsprogramm auf Fachmedien spezialisiert ist und alle sechs Titel weiterführen und ausbauen will. Ebenso soll der bisherige Verlagsstandort Stuttgart erhalten bleiben.“

Mit 17 Fachverlagen in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich und den Niederlanden zählt WEKA mit 1.340 Mitarbeitern und einem Umsatz von ca. 240 Mio. Euro zu den großen Medienunternehmen für Fachkommunikation in Deutschland. Die vom Kauf betroffenen Titel werden in das Portfolio des auf den Bereich Consumer Electronics spezialisierten Tochterverlags WEKA MEDIA Publishing GmbH in Poing bei München integriert, der u.a. die Zeitschriften PC Magazin, PC go, HomeVision, InternetMagazin sowie Business & IT verlegt und das Online-Portal www.magnus.de betreibt.

Durch diesen Zukauf kann WEKA MEDIA Publishing jetzt das gesamte Spektrum von Consumer Electronics, Telekommunikation, Mobil, Computer, Digitaler Fotografie und HiFi-Phono-Video aus einer Hand anbieten. Und Weka-Gründer Werner Mützel bestätigt: „Wenngleich Synergien im Bereich Produktion, Anzeigen und Vertrieb erwartet werden, so wird WEKA MEDIA Publishing doch einem Großteil der 78 Mitarbeiter des Geschäftsbereiches „Telekommunikation & Consumer Electronics“ der Motor Presse Stuttgart eine Weiterbeschäftigung anbieten.

Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Der Verkauf steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden, von deren Entscheidung auch der endgültige Übergabetermin abhängt.

Die Motor Presse Stuttgart ist das größte Special Interest Medienhaus in Europa mit Beteiligungsgesellschaften in weltweit 16 Ländern. Die Motor Presse publiziert mehr als 150 Zeitschriften, darunter auto motor und sport, MOTORRAD, connect, Men’s Health, Mountain Bike und viele andere Special Interest-Medien in den Themenfeldern Auto, Motorrad, Luftfahrt, Consumer Electronics, Telekommunikation, Lifestyle, Sport und Freizeit. 2007 erwirtschaftete die Motor Presse Stuttgart einen Umsatz von 360 Mio. Euro, davon 46 Prozent im Ausland. Mehrheitsgesellschafter ist mit einem Anteil von 59,9 Prozent das Medienhaus Gruner + Jahr, Europas größter Zeitschriftenverlag. Die Gründerfamilien halten die übrigen 40,1 Prozent: die Familie Pietsch 25,1 Prozent, Hermann Dietrich-Troeltsch 15,0 Prozent.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.