Preise für Fachjournalist und Fachmedien des Jahres verliehen

Bereits zum sechsten Mal wurde heute der mit 15.000 Euro dotierte „Karl Theodor Vogel Preis der Deutschen Fachpresse – Fachjournalist des Jahres“ verliehen. Mit dem Preis zeichnet die Deutsche Fachpresse in Kooperation mit der Karl Theodor Vogel Stiftung (Würzburg) herausragende fachjournalistische Arbeiten aus, die aktuelle und/oder innovative Fachthemen sprachlich, stilistisch und mit Einsatz visueller Mittel beispielhaft darstellen. Der etablierte Branchen-Award wird jährlich während des Kongresses der Deutschen Fachpresse in Wiesbaden verliehen.

Ausgezeichnete Redakteure und Jury ab 4.v.l.: Nicolas Katzung,
René Bender, Dr. Clemens Doriat

Den ersten Preis mit einer Dotierung von 7.500 Euro erhielt René Bender für seinen Artikel „Im Zentrum der Macht“, erschienen in „Juve Rechtsmarkt“.
Der zweite Preis (5.000 Euro) ging an Nicolas Katzung für den Beitrag „Bewerter im Kulturkampf“ in der „Immobilien Zeitung“.
Für seine Arbeit „Farbige Bürsten in fliegenden Formen“ in „Kunststoffe“ wurde Dr. Clemens Doriat der dritte Preis (2.500 Euro) zuerkannt.

Die drei Siegerartikel ermittelte eine elfköpfige Jury unter Vorsitz von Professor Dr. Will Teichert, Institut für Kultur- und Medienmanagement Hochschule für Musik und Theater in Hamburg, aus rund 100 Einsendungen.

Gruppenbild Sieger Fachmedien 2010

Die Sieger des Awards „Fachmedien des Jahres 2010“ der Deutschen Fachpresse wurden heute im Rahmen des Kongresses der Deutschen Fachpresse in Wiesbaden im Rahmen einer festlichen Gala geehrt. Insgesamt 80 Fachmedien haben sich mit ihren Printmedien und digitalen Angeboten um den Branchen-Award beworben. Somit gelang es der Deutschen Fachpresse, die Zahl der Bewerbungen um 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu steigern und mehr Fachverlage für die Teilnahme zu gewinnen. Die Deutsche Fachpresse zeichnet mit diesem Preis einmal jährlich die besten deutschen Fachmedienangebote aus. Neu in diesem Jahr: der Preis „Beste Neugründung“.

Das sind die Gewinner:

• Kategorie Architektur/Bau: Baumeister (Georg D.W. Callwey Verlag)
• Kategorie Chemie/Kunststoff: PROCESS (Vogel Business Media)
• Kategorie Energie/Umwelt: Energy 2.0 (publish-industry Verlag)
• Kategorie Fahrzeug/Transport: ATZ – Automobiltechnische Zeitschrift (Springer Fachmedien Wiesbaden)
• Kategorie Handel/Dienstleistungen: AUTOHAUS (Springer Fachmedien München)
• Kategorie Handwerk/Gewerbe: Druck&Medien (Haymarket Media)
• Kategorie IT/Telekommunikation/Elektronik: CIO (IDG Business Media)
• Kategorie Landwirtschaft/Ernährung: dlz agrarmagazin (dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag)
• Kategorie Medizin/Pharma/Gesundheit: CNE – Certified Nursing Education (Georg Thieme Verlag)
• Kategorie RWS: Portal „Haufe Personal“ (Haufe-Lexware)
• Kategorie Werbung/Medien/Entertainment: absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing (Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt)
• Kategorie „Beste Neugründung“: Wirtschaftsinformatik & Management (Springer Fachmedien Wiesbaden)

Aufgrund der hervorragenden Einsendungen hat die Jury darüber hinaus zusätzlich einen weiteren Sonderpreis in den Kategorien vergeben. Der Gewinner dieser Auszeichnung ist engine (Hoppenstedt Publishing). Ein weiterer „Sonderpreis der Jury Beste Neugründung“ ging an PLOT – Inszenierungen im Raum (Häupl/Marinescu/Poesch).

Die gedruckten und digitalen Einsendungen wurden in einem zweistufigen Auswahlverfahren von zwei Jurys bewertet, u.a. nach diesen Kriterien: Textqualität, Verständlichkeit, Stilmittel, Leserführung, Zielgruppenrelevanz und grafische Gestaltung. Die Jurys setzen sich aus Vertretern der Wirtschaft, von B-to-B-Agenturen, Hochschulen und Fachverlagen zusammen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.