Acht Titel im Frühjahr 2023 Verlagshaus GeraNova Bruckmann startet „Edition Einfach nachhaltig“

Um das Thema Nachhaltigkeit fest im Programm des Verlagshauses GeraNova Bruckmann zu verankern, veröffentlichen die Verlage Christian und Christophorus im Frühjahr 2023 ihre jeweiligen Bücher unter dem gemeinsamen Label Einfach nachhaltig. Die Bandbreite der Themen reicht von Bastelideen aus der „Resteliebe“-Reihe über die Indoor-Kompostkiste bis hin zu Rezepten mit heimischem Obst und Gemüse sowie Ideen gegen Foodwaste.

Mit der neuen Edition unterstützt das Verlagshaus eine ökologische Produktion. Dafür werden ausschließlich FSC-zertifiziertes Papier und mineralölfreie Druckfarben genutzt. Die Auslieferung erfolgt ohne Folie und unter der Berücksichtigung von kurzen Transportwegen. Im Januar startet die neue Reihe, die auf insgesamt acht Titel im Frühjahr 2023 angelegt ist, mit den Titeln Gemüseretter. Obst & Gemüse lecker verwerten (Christian Verlag) und Resteliebe Tapeten – Alles verwenden. Nichts verschwenden (Christophorus Verlag).

Erste Schritte zum Thema Nachhaltigkeit seien bereits in der Vergangenheit erfolgreich umgesetzt worden: So spendet das Verlagshaus im dritten Jahr in Folge für jedes im Vorjahr erschienene Produkt einen Baum – das macht für 2022 in Summe knapp 1.000 Bäume, die in Deutschland gepflanzt werden.

Um diese Aktion kümmert sich die Arbeitsgruppe Green Company, ein Zusammenschluss von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, deren Ziel ist es, mehr Nachhaltigkeit in den Alltag des Verlagshauses zu integrieren und somit die CO2-Bilanz des Unternehmens zu verbessern.  Durch den Einsatz der Arbeitsgruppe wurden auch bereits Änderungen in der Produktion durchgesetzt. Alle Zeitschriften werden seit August 2020 auf PEFC-zertifiziertem Papier gedruckt und ein Großteil der Zeitschriften und Bücher nicht mehr foliert.

Verleger Clemens Schüssler: „Wir sind uns im Verlagshaus der unternehmerischen und gesellschaftlichen Verantwortung in Sachen Nachhaltigkeit bewusst und freuen uns, mit der neuen Einfach nachhaltig-Edition einen weiteren Schritt auf diesem Weg zu gehen. Zukünftig müssen und werden wir auch weiter Chancen nutzen und Ideen entwickeln, um Maßnahmen in der gesamten Wertschöpfungskette zu ergreifen.“

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert