Die Antwort auf den Verlust der Lizenz am Gault&Millau WeinGuide Deutschland VINUM und Christian Verlag lancieren gemeinsam neuen Weinführer Deutschland

Der Christian Verlag hat eine Lösung für den Verlust der Lizenz für die Rechte am Gault&Millau WeinGuide Deutschland gefunden, der künftig beim ZS Verlag erscheinen wird: Gemeinsam mit dem „Vinum“ wird künftig der  „Vinum Weinführer Deutschland“ herausgegeben. Die erste Ausgabe soll Ende November vorliegen. Als Herausgeber und Chefredakteure werden Joel Payne und Carsten Henn fungieren, die zuvor in denselben Funktionen für den Gault&Millau WeinGuide Deutschland tätig waren. Ihnen zur Seite steht das zwanzigköpfige Verkoster-Team, das ebenfalls seit Jahren für den Gault&Millau WeinGuide gearbeitet hat.

Konzept für den „VINUM Weinguide Deutschland“ ist: „In dem  neuen unabhängigen Standardwerk der deutschen Weinszene werden die 1.000 besten und interessantesten Weingüter Deutschlands sowie deren beste Weine und Sekte vorgestellt. Nebst dem Fokus auf alle deutschen Weinbaugebiete (Ahr, Baden, Franken, Hessische Bergstrasse, Mittelrhein, Mosel, Nahe, Pfalz, Rheingau, Rheinhessen, Saale-Unstrut, Sachsen, Württemberg) stellen die Sonderpreise außerordentliche Leistungen auf die „Weinbühne“.

Hans-Joachim Hartmann, der Geschäftsführer des Christian Verlags, ist überzeugt: „Mit der bisherigen Erfahrung, neuem, frischen Wind und einem schlagkräftigen Partner, wird nun der neue Weinguide angegangen. Die Tatsache, dass VINUM im deutschsprachigen Raum eine große Marktpräsenz und Akzeptanz genießt, hat die Entscheidung massiv beschleunigt.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.