"Ihre Lesung aus Elektrische Fische von Susan Kreller überzeugte die Jury" Vorlesewettbewerb 2020: Gewinnerin des Landesentscheids Nordrhein-Westfalen kommt aus Detmold

Am gestrigen 5. Oktober traf sich die Jury in der Geschäftsstelle des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels – Regionalgeschäftsstelle NRW in Düsseldorf, um die besten jungen Vorleser*innen aus Nordrhein-Westfalen anzusehen. Der 61. Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V. musste seit März durch die Corona-Pandemie pausieren. Im August wurde er in digitaler Form weitergeführt. Nach den Bezirksentscheidungen reichten die Schüler*innen auch für den Landesentscheid ihre Lesungen als Video ein.

Anna Gotthardt (an der Wand) mit der Jury: Christoph Ahrweiler, Victoria Schaay, Kyra Dittmann, Sarah Ziegler, Andrea Poßberg (v.l.n.r.)

Der Siegerin des Landesentscheids 2020 ist Anna Gotthardt vom Leopoldinum Städtischem Gymnasium in Detmold. Ihre Lesung aus Elektrische Fische von Susan Kreller überzeugte die Jury. Buchhändler Christoph Ahrweiler, Inhaber Buchhandlung Kayser in Rheinbach, Autorin Kyra Dittmann, Verlegerin des Südpol Verlags Andrea Poßberg, Victoria Schaay, Bundessiegerin des Vorlesewettbewerbs 2018 und Sarah Ziegler von KiRaKa WDR 5 entschieden sich für ihre eingereichte Video-Lesung.

Anna vertritt nun Nordrhein-Westfalen im November beim Bundesentscheid in Berlin. Außerdem nimmt sie im Rahmen der LitCologne am WDR 5-Literaturmarathon teil und liest im kommenden Jahr, wenn alles planmäßig stattfinden kann, Ende Mai aus den Lieblingskinderbüchern der WDR 5-Zuhörer vor – live im Radio.

Mit insgesamt rund 600.000 Teilnehmenden jährlich ist der seit 1959 stattfindende Vorlesewettbewerb einer der größten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Er wird von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Begeisterung für Bücher in die Öffentlichkeit zu tragen, Freude am Lesen zu wecken sowie die Lesekompetenz von Kindern zu stärken, stehen im Mittelpunkt des Vorlesewettbewerbs.

Der Wettbewerb wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Erstmals engagiert sich die experimenta gGmbH als bundesweiter Förderer, vier Sparda-Banken unterstützen den Wettbewerb in diesem Jahr erneut. Die Etappen führen über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale in Berlin.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.