Arnold Schwarzenegger will nur noch digital lernen lassen

Der austro-kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger, will nach einem Bericht des booksellers die gedruckten Schulbücher durch digitale Ausgaben ersetzen lassen.

Der Ex-Filmstar muss ein Loch von 24,3 Mrd Dollar stopfen und beginnt offenbar bei den Schulbüchern, die ihn angeblich 350 Mio. Dollar kosten. „Es ist unsinnig und teuer, sich den traditionell gebundenen Bücher zuzuwenden, wenn die Informationen auch in elecrtronischer Form zur Verfügung stehen“, sagte er.

An der Börse musste die Aktie von Pearson sofort einen Kursrutsch hinnehmen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.