GEZ mahnt Webseite wegen Begriff „GEZ-Gebühr“ ab

Viel peinlicher geht’s bald nicht mehr: Die GEZ will wohl ihr mieses Image mit allen Mitteln los werden: Deshalb haben Rundfunkgebühren-Eintreiber ein Internet-Portal abgemahnt. Statt „GEZ-Gebühr“ sollen die Betreiber nur noch „gesetzliche Rundfunkgebühren“ schreiben, anderenfalls droht die GEZ Prozesse und „erhebliche Kosten“ an.

Weiterlesen: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,501730,00.html

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.