Harry Potters Haus will niemand haben

Harry Potters Haus will niemand haben. Bei einer Versteigerung in London [mehr…] wurde das Mindestgebot von umgerechnet 420.000 Euro für das Haus nicht erreicht, in dem der Film-Harry seine eher traurige Kindheit verbracht hat. Möglicherweise liegt das am schlechten Image des Eigenheims von Harrys spießigen Pflege-Eltern Vernon und Petunia Dursley mit der fiktiven Adresse Ligusterweg 4 (im englischen Original: No 4 Privet Drive). Denn es wurde durch die Harry-Potter-Filme weltweit zum Symbol eintöniger Vorstadt- Siedlungen. Für das Haus von Sandra Smith, Drehort für die Filme um den Zauberlehrling, wurden am Dienstagabend lediglich 374.000 Euro geboten – Makler hatten den Preis zuvor sogar noch niedriger geschätzt. Der Bieter, Saeed Roshan (32), sagte der „Sun“: „Ich wusste nicht einmal, wer Harry Potter ist. Ich mochte das Haus einfach.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.