Neben dem Hauptpreis wird künftig die Auszeichnung WISSEN! Academic vergeben wbg erweitert den WISSEN! Sachbuchpreis für Geisteswissenschaften

Zum zweiten Mal zeichnet die Wissenschaftliche Buchgesellschaft (wbg) 2021 das beste deutschsprachige Sachbuch mit dem WISSEN! Sachbuchpreis für Geisteswissenschaften aus. 2019 hatte der Förderverein der wbg Wissen verbindet e.V. den Preis in Berlin an Prof. Dr. Thomas Bauer für sein Buch Warum es kein islamisches Mittelalter gab (C.H. Beck) vergeben. Mit insgesamt 60.000 Euro Preisgeld lobt die wbg damit den höchstdotierten deutschen Sachbuchpreis aus. 40.000 Euro entfallen auf den Hauptpreis Wissen! Sachbuchpreis und 20.000 Euro auf die neugeschaffene Nachwuchs-Auszeichnung WISSEN! Academic.
Der Preis geht auf die Anregung von Mitgliedern der wbg zurück. Er zielt auf deutschsprachige Erstveröffentlichungen, die drei Bedingungen erfüllen: „Sie sollen einen herausragenden Beitrag zur Wissenschaft leisten, anschaulich für ein breites Publikum geschrieben sein und gesellschaftlich relevante Fragen behandeln. Autorinnen und Autoren sollen so einen zusätzlichen Anreiz erhalten, mit ihren Werken die Geisteswissenschaften zu bereichern.“
Der Wissen! Sachbuchpreis ist ein Publikumspreis: Bis zum 1. Mai 2020 können Mitglieder der wbg sowie Buchhändlerinnen und Buchhändler deutschsprachige Sachbücher aus allen Themengebieten der Geisteswissenschaften nominieren, die seit dem 1. Januar 2019 erschienen sind. Dies ist auf der Website des Preises möglich: http://www.wbg-wissen-preis.de
Eine unabhängige Jury kürt die Preisträgerin oder den Preisträger in einem mehrstufigen Auswahlverfahren. Sie besteht aus: Prof. Dr. Aleida Assmann (Kulturwissenschaftlerin), Dr. Peter Frey (ZDF), Dr. Jürgen Kaube (FAZ), Prof. Dr. Hermann Parzinger (Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz) und dem Theologen Prof. Dr. Dr. h.c. Hubert Wolf (Münster) als Jury-Vorsitzendem. Die Longlist wird am 2. Juni 2020 bekannt gegeben. Danach werden noch einmal Buchhändler und wbg-Mitglieder um ihr Votum gebeten.
Die wbg fördert darüber hinaus akademische Exzellenz: Neben dem Hauptpreis WISSEN! Sachbuchpreis der wbg für Geisteswissenschaften wird künftig die Auszeichnung WISSEN! Academic vergeben. Eine Jury aus Professorinnen und Professoren geisteswissenschaftlicher Fachrichtungen wird diesen Nachwuchspreis 2021 erstmals verleihen. Ausgezeichnet werden vier Habilitationsschriften aus den Fächern Theologie, Philosophie, Geschichte, Archäologie und/oder Literaturwissenschaften. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden auf Grundlage von Empfehlungen ihrer Professorinnen und Professoren ausgewählt. Die Förderung der vier Habilitierenden in Höhe von jeweils 5.000 Euro teilt sich in einen Druckkostenzuschuss in Höhe von 2.500 Euro für die Veröffentlichung der Habilitation bei der wbg oder einem anderen Verlag sowie weitere 2.500 Euro als Preisgeld.
Die Verleihung beider Preise findet am 21. Januar 2021 in der Katholischen Akademie in München statt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.