Personalia Willy Löffelhardt geht in den Ruhestand

Willy Löffelhardt

Nach mehr als 47 Jahren Betriebszugehörigkeit verabschiedet Willy Löffelhardt, Gestalter bei den Verlagen Schäffer-Poeschel und J.B. Metzler, sich in den Ruhestand.

Löffelhardt prägte maßgeblich das Erscheinungsbild der beiden Verlage, indem er in den letzten 20 Jahren die Umschläge gestaltete.

Begonnen hatte er bei Metzler-Poeschel am 1.4.1961 als Drucker, der die Produktion vor allem von Buchumschlägen und Lehrbuch-Begleitmaterialien in der verlagseigenen Hausdruckerei betreute. Schon zu dieser Zeit gestaltete Herr Löffelhardt Geschäftspapiere und Messeauftritte. Gleichzeitig entwarf er Illustrationen für den Verlag J.B. Metzler und den (mittlerweile bei Rowohlt angegliederten) Rainer Wunderlich Verlag.

Ein wesentlicher Schwerpunkt seiner Tätikeit in den 80er Jahren war die Illustration der Schulbücher des Metzler Verlags, darunter das verbreitete Biologie-Lehrbuch von Linder. Nach Schließung der Hausdruckerei und Verkauf des Schulbuch-Programms an den Schroedel Verlag Anfang der 90er Jahre übernahm er die gestalterischen Arbeiten an den Buchauftritten der Verlage. „Um Corporate-Design-Richtlinien brauchten sich die Verlage nicht mehr zu kümmern: Sie waren identisch mit Phantasie und Geschmack von Willy Löffelhardt“, berichtet Schäffer-Poeschel-Chef Michael Justus im Rückblick auf das erfolgreiche Wirken von Löffelhardt.

Am 13.6.2008 wurde Herr Löffelhardt 65 Jahre alt und verlässt den Verlag zum 30. Juni 2008

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.