Runde Geburtstage Benedikt Taschen (60)

Benedikt Taschen auf Ibiza im Sommer 2019 (c) Peter Lindbergh

 

Benedikt Taschen wird heute 60. Jahre alt. Dem Verleger, der den Kunstbuchmarkt revolutioniert hat, gratuliert Helmut Benze:

Lieber Benedikt Taschen,

was treibt einen Kollegen, mit dem Sie vor etwa fünf Jahren einen Espresso tranken und dabei ein anregendes Gespräch führten, Ihnen zum Sechzigsten zu gratulieren?

Gratulieren bedeutet für mich, Ihnen nicht nur Glück zu wünschen, sondern auch zu danken. Dafür, dass ich fast jedes mal, wenn mich eine Ihrer Buch-Kathedralen  begeistert, berührt und bereichert. Danke auch dafür, dass Sie mein Idealbild des enzyklopädisch besessenen, pragmatischen, aber auch maßlosen Verlegers bestätigen. Sie beweisen, dass es auch heute noch möglich ist, Menschen für edle Buchpreziosen zu begeistern. Immer wieder überraschen und überzeugen Sie mit höchster Qualität zu unfassbar günstigen Preisen. Beispiele: TASCHENs Kleine Reihe-Kunst, die Bibliotheca Universalis oder  zum 40. Verlagsjubiläum 2020, die 40er Reihe mit lupenreinen Buch-Schätzen aus dem Collier der TASCHEN-Toptitel.

Die überraschende Begegnung mit Ihnen offenbarte mir eine weitere der vielen Facetten des Benedikt Taschen, dem besessenen „Büchersäufer“. So der Titel eines 2007 Marcel Reich-Ranicki gewidmeten Bändchens. Im Kapitel „Über Herrscher im Land der Bücher – Über die Kunst mit der Kunst maßlos zu sein“ werden Ihre Anfänge, Ihr Gespür für Leseinteressen, Ihre Risikobereitschaft und Ihre Unangepasstheit  geschildert. In den Blick geraten dabei auch Ihre erfolgreichen Balanceakte auf dem Trapez „Premium-Qualität-Leistung-Preis-Genuss-Prestige.“

Ach, ja, unsere Begegnung: Ich hatte Ihr Kölner Team besucht, saß, den Kopf voller Ideen und fabelhafter Eindrücke im Taxi, um die Bahn nach Mannheim zu erreichen. Da spurtete ein Kerl heran, stellte sich dem anfahrenden Taxi in den Weg, fragte gewinnend, ob ich nicht auch einen Zug später nehmen könne, weil er gerne mit mir über WILLIAM BLAKE: DANTES GÖTTLICHE KOMÖDIE sprechen würde. Diese bibliophile Kostbarkeit hatte ich kurz zuvor im BuchMarkt sehr engagiert empfohlen. Dem Verleger und Herausgeber Benedikt Taschen lag diese Edition besonders am Herzen. Deshalb wollte er die detaillierte Meinung eines Kollegen kennen lernen, von dem er sich verstanden fühlte. Der zupackende Menschen- und Ideenfänger hat in mir mit dieser Gesprächseinladung Erinnerungen an einen Verlegertyp wachgerufen, für den ich große Bewunderung empfinde. Wer wie ich das Glück hatte, Jahrzehnte lang für das Bibliographische Institut & F. A. Brockhaus, die Verlage von Joseph Meyer und Friedrich Arnold Brockhaus zu arbeiten, ist bis heute beeindruckt, wie unverzagt Meyer das größte allgemeine Lexikon des 19. Jahrhunderts und damit die Fundamente der Marke MEYER-Lexika schuf. Auch davon, wie Brockhaus sein Lexikon im Laufe weniger Generationen zum Synonym für gesicherten, verständlich vermittelten Zugriff auf das Universalwissen der Welt veredelte. Meyer galt als der erfindungsreichste Verleger des 19. Jahrhunderts, Brockhaus als besonders wagemutig, vielseitig, kreativ und grundsolide. Diese verlegerischen Qualitäten verkörpern Sie, lieber Benedikt Taschen, heute wohl nicht nur für mich.

Sie haben es in nur einer Generation geschafft, TASCHEN zum international bekannten und geschätzten Magneten für Leserinnen und Leser zu entwickeln. Für vornehmlich an Kunst interessierte Menschen, die anschauliche Bildung, Anregung, packende Unterhaltung und Überraschung suchen. BuchliebhaberInnen, die TASCHEN-Schmuckstücke sammeln, aus purer Freude sie zu besitzen, zuweilen aber auch, um andere zu beeindrucken oder sie ihnen zu schenken.

Sie haben rechtzeitig Ihre Tochter Marlene mit ans Steuer geholt und damit als  Büchersäufer bei besten Sinnen und im besten Alter die Zukunft Gegenwart werden lassen.

Zu den etymologischen Wurzeln des Wortes „Tasche“ zählen auch Grundbedeutungen wie „prüfend berühren“ und „pflücken“. Da liegt es nahe, Ihnen, lieber Benedikt Taschen, weiterhin glückliche Hand beim prüfenden Berühren außergewöhnlicher Buchideen und reichhaltiges Pflücken reifer Buchfrüchte zu wünschen. Wir Leserinnen  und Leser freuen uns auch in Zukunft auf fesselnde und begeisternde Ernte mit dem Gütesiegel TASCHEN!

Ihnen, Ihrer Familie und Ihrem Team alle guten Wünsche vor allen Dingen die beste Gesundheit, die es Ihnen weiterhin erlaubt, mit Ihrem Programm immer auch Zuversicht in die Macht und Magie guter Bücher zu wecken!

Ihr Helmut Benze

Wer auch gratulieren möchte: contact@taschen.com

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns Ihren Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.