32 Jahre war sie bei Dr. Oetker Carola Reich geht in den Ruhestand

Carola Reich

Carola Reich geht heute in den Ruhestand, nach 32 Jahren im Dr. Oetker Verlag. Dass die leidenschaftliche Kochbuchmacherin heute ihren letzten Arbeitstag hat, ist uns gestern zugespielt worden, verknüpft mit der Anregung, die langjährige Redaktionsleiterin „nicht  einfach sang- und klanglos in den Ruhestand abtauchen zu lassen“.

Nein, Frau Reich, das dürfen wir nicht, und ich schon gar nicht: Schließlich hatte ich über viele Jahre während der Frankfurter Buchmesse das Privileg, an „ihrem“ Bielefelder Dr. Oetker Stand nicht nur oft von Ihnen persönlich einen der begehrten VIP-Tische zugeschanzt zu bekommen, sondern auch oft von Ihnen großartig betreut zu werden: Dabei habe ich immer wieder über Ihr kulinarisches Wissens sowohl in der Back- als auch in der Sternewelt der Köche gestaunt; ich konnte Ihnen nur von meiner Schulzeit auf dem Bielefelder Ratsgymnasium erzählen, die allerdings weniger von Wissen und Können geprägt war.

Aber jeder Besuch bei Ihnen am Stand – ich war fast täglich da – war immer auch ein kleines Stücken Reise in meine Bielefelder Vergangenheit. Und Sie haben mich mit Ihrem Humor vergessen lassen, dass wir ja alle nur zum Arbeiten nach Frankfurt gekommen waren. Jetzt wird mir bewusst, was wohl nicht nur mir schon lange fehlt: Es ist dieser einzigartigen Messestand, den Ihre damaligen Verlegerin Annelore Strullkötter gegen alle Widerstände als „In-Treff“ durchgesetzt hatte – und den Sie mit Ihrem Team unaufdringlich geprägt haben. 

Seit Sie vor 32 Jahren (vom BLV kommend) zu Oetker gestoßen sind (damals hieß der Verlag noch Ceres Verlag), ist Bielefeld Ihre Wahlheimat geblieben. Ich nehme mir vor, sehr bald endlich mal wieder in „mein“ Bielefeld zu kommen. Ob wir uns dann sehen können?  Ich habe gehört, Sie könnten mir dann auch von Ihren Hobbies Aquarellmalerei, Fotografie, und Perlendesign erzählen. Und ich erzähle Ihnen dann, mit welchen zwei Gerichten es mir gelingt, auch mein kulinarisches Unwissen zu kaschieren.

Bleiben Sie gesund, das Treffen muss uns gelingen.

Ihr Christian von Zittwitz

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.