Runde Geburtstage Christian Sprang (60)

Börsenvereins-Justiziar Christian Sprang wird heute 60 Jahre alt. Ihm gratuliert BroCom-Geschäftsführer Matthias Heinrich:

Christian Sprang (Foto: Wonge Bergmann)

Wie soll man für Christian Sprang eine Laudatio zum Geburtstag schreiben? Was soll man erwähnen, ohne irgendetwas zu vergessen? Eigentlich eine unlösbare Aufgabe, denn es gibt kaum einen Menschen und eine Persönlichkeit mit so vielen Facetten. Ich starte mit den nicht fachlichen Themen. Meine erste Wahrnehmung: Ich meine mich zu erinnern, es war auf der Fahrt zu den Buchhändlertagen 2002. Christian Sprang kam gerade als Nachfolger für den bereits exzellenten Harald Heker als Justiziar zum Börsenverein und stand, damals der Branche und mir persönlich noch recht unbekannt, am Bahnhofskiosk und kaufte den „Kicker“. Vorher bei Schott im Musikverlag, studierter und promovierter Jurist, und dann die Zeitungslektüre im Zug der „Kicker“. Muss auch ein guter Mann sein, der Sprang, dachte ich mir.

Im Laufe unserer jetzt 20-jährigen Zusammenarbeit und beinahe schon Freundschaft im Börsenverein lernte ich, dass Christian Sprang brennender Mainz-05-Fan ist, aber auch die BRITA-Arena kennt. Wer so viel Fachkenntnis für Fußball in sich vereint, der kennt sogar die Stukis (die geneigten Leser*innen mögen jetzt bitte nicht die Augen verdrehen).

Später schickte ich ihm, sein Faible für kuriose Todesanzeigen kennend, immer mal wieder Exemplare zu, für die er sich begeistert bedankte und diese als Autor in einer eigenen Buchreihe verwertete. Wie gesagt, ich sprach von vielen Facetten: Begeisterter Familienmensch ist er nämlich auch, liebt gutes Essen und Wein, hat einen trockenen Humor, ist vielseitig interessiert und mega-intelligent.

Bleibt überhaupt noch Zeit für den Beruf? Und wie, denn jetzt kommt das Fachliche. Wer die Tätigkeit von Prof. Dr. (sic!) Christian Sprang als Justiziar für den Börsenverein über die letzten zwei Jahrzehnte verfolgt hat, muss anerkennend feststellen: Es kann diesbezüglich keinen besseren, kompetenteren Vertreter der Interessen unserer Branche geben. Unbestechlich agiert er und dennoch ausgleichend, selbst bei trockenen und schwierigen Materien immer mit Humor und gewandt erklärend unterwegs, ist er der Anker in der schweren See des unübersichtlichen Rechts.

Mit Überzeugungskraft und einer beinahe stoischen Ruhe ausgestattet führt er das Branchenboot als juristischer Lotse selbst durch die heftigsten Stromschnellen. Und es gab (das wissen wir alle) zusätzlich viele herausfordernde Stürme über die Jahre, vor allem auch gänzlich unerwartete.

Als Krisenmanager in Zeiten der KNV-Insolvenz musste er sich von heute auf morgen in eine neue Thematik einarbeiten und bewährte sich auch da glänzend. Er leitet ein Team, das als Ansprechpartner für die Branche als eine, wenn nicht die bedeutendste Instanz im Börsenverein angesehen wird. Mails von Christian Sprang bekommt man um 0:55 Uhr oder schon wieder um 6:32 Uhr. Woher hat er die Kraft, wann nimmt der Mann sich frei? Und jetzt feiert er seinen 60. Geburtstag. Nur die Haarfarbe erinnert an dieses Alter. Ich weiß aus eigener Erfahrung: Schatzmeister und Juristen im Börsenverein laufen Gefahr, Haare zu verlieren oder zu ergrauen. Im Herzen aber bleiben wir jung. Und wollen noch viele Jahre gestalten und walten.

Mit Ihnen wird das gelingen. Neben der fachlichen Professionalität weiterhin mit Humor, Sprachwitz und Durchsetzungsvermögen. Bleiben Sie gesund, haben Sie weiterhin Zeit für Ihre vielseitigen Interessen und Ihre Familie. Alles Gute zum Geburtstag verbinde ich bei Ihnen aber auch mit den besten Wünschen für unsere Herzensclubs. Wo Mainz 05 und die Kickers sind, ist immer oben!

Es grüßt herzlich – Ihr Matthias Heinrich

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.