Gestorben Dario Fo

Der italienische Schriftsteller, Dramatiker und Literaturnobelpreisträger Dario Fo ist im Alter von 90 Jahren in Mailand gestorben. Er wurde 1926 in Sangiano geboren.

Anfang der 50er Jahre begann er Stücke fürs Radio und die Theaterbühne zu schreiben. Als politischer Autor hatte er in seinen Anfangsjahren häufig mit der Zensur zu kämpfen. 1959 gründete er in Mailand sein eigenes Ensemble. Fo schrieb Stücke, arbeitete als Schauspieler, führte Regie, entwarf sogar Kostüme und Bühnenbilder. Tourneen führten ihn durch ganz Italien. Ein Großteil seiner von Peter O. Chotjewitz übersetzten Stücke erschien im Verlag der Autoren und bei Rotbuch. 1997 bekam er den Nobelpreis für Literatur.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.