Der andere Fragebogen Wie war Ihr Jahr, Hermann Gummerer?

Seit dem 6. Dezember (Nikolaustag) fragen wir wieder bis zum 6.1. 2016 (Heilige Drei Könige) in der Buchbranche herum: „Wie war Ihr Jahr?“. Unseren „anderen“ Fragebogen beantwortet heute Folio-Verleger Hermann Gummerer.

Hermann Gummerer (c) Frieder Blickle

1.

Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?
Es waren viele schöne Tage dank der Begegnungen mit lieben Menschen und Wanderungen in Südtirols Bergen.

2.

Worüber haben Sie sich 2015 am meisten geärgert?
Ich neige eher zu aufbrausendem Dampfablassen, dann ist alles wieder rasch vergessen. Ein wenig irritiert: dass auf der Shortlist zum „Lieblingsbuch 2015 der unabhängigen Buchhandlungen“ kein einziger Titel eines kleinen, unabhängigen Verlags dabei war.

3.

Was war 2015 Ihr schönster Erfolg?
Gemeinsam mit meinem Kompagnon und unserem engagierten Team den Verlag wieder auf sichereren Boden gestellt zu haben.

4.

Und Ihr traurigster Misserfolg war…?
Blieb mir zum Glück erspart.

5.

Ihr liebste Buchhandlung?
Ich bewundere: Buchhandlung Mahr, Langenau (kleinstädtisches Umfeld), Botnanger Buchladen, Stuttgart (Stadtteilbuchhandlung), Moths (großstädtischer Individualismus), Osiander (Großbuchhandlung).

6.

Von welchem Thema wollen Sie (warum) im neuen Jahr nichts mehr lesen?
Wenn damit die Sache beseitigt wäre: dass nicht für alle, die Bücher verkaufen, dieselben steuerlichen Rahmenbedingungen gelten; dass Buchhandlungen schließen.

7.

Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?
Von Ideen und Erfolgen inhabergeführter Buchhandlungen und Verlagen in Branchenblättern und Feuilletons sowie von jungen Menschen, die sich fürs Lesen begeistern.

8.

Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie im neuen Jahr vermeiden?
Mich zu verzetteln (oder will ich das insgeheim doch?)

9.

Und welchen Fehler werden Sie trotzdem wiederholen?
Präventiv kapitulieren ist nicht meins, bin noch guter Hoffnung..

10.

Welches Buch hat Ihnen besonders viel Freude gemacht?
Unser Kindersachbuch Reiseführer für Tiere und seine beiden engagierten, umtriebigen Autorinnen, die mit unwiderstehlicher Verve Kinder für Bücher begeistern wollen.

11.

Welches wird Ihr wichtigstes Buch im neuen Jahr?
Ich freu mich schon sehr auf unser Jugendsachbuch zum Thema Technik in den Alpen und den Roman Schwarze Seelen von Gioacchino Criaco.

12.

Von wem würden Sie auch gern mal die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?
Vom lieben Kollegen und Czernin-Verleger Benedikt Föger, Präsident vom Hauptverband des Österreichischen Buchhandels.

13.

Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben, hätten Sie gern beantwortet?
Was begeistert Sie an der Buchbranche?

14.

Hier können Sie die auch beantworten:
Dass es dort überdurchschnittlich viele Menschen gibt, die ihre Arbeit nicht allein des Geldes wegen machen, und dass wir ständig mit neuen Inhalten befasst sind, also laufend dazulernen.

Gestern antwortete Johannes Thiele [mehr…]; morgen antwortet Günther Butkus

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.