Wie war Ihr Jahr, Hermann Riedel?

Hermann Riedel

Seit dem 06. Dezember (Nikolaustag) bis zum 06. Januar (Heilige Drei Könige) fragen wir auch in diesem Jahr wieder in der Buchbranche herum: „Wie war Ihr Jahr?“. Heute beantwortet Hermann Riedel, Verlagsleiter Hanser Fachbuchverlag, unseren „anderen Fragenbogen“…

1

Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?
Warum nur ein Tag? 100 Momente: Gespräche, Radeln in den morgentlichen Isarauen, eine Tour auf das Trainsjoch, die „Papillons“ mal gut gespielt, „The Master and Margarita“ von Bulgakov entdeckt…

2

Worüber haben Sie sich 2012 am meisten geärgert?
Über mich selbst: zu langsam im Kopf, zu ungeschickt mit Worten, zu stümperhaft bei Emotionen.

3

Was war 2012 Ihr schönster Erfolg?
Eindeutig der Erfolg mit unserem Sachbuchverlag Wirtschaft-Wissen-Weltgeschehen, ein Top-Bestseller in jedem der ersten drei Programme! Herausragend natürlich „Die Kunst des klaren Denkens“ von Rolf Dobelli, der schafft noch 500.000 verkaufte Exemplare.

4

Und Ihr traurigster Misserfolg war…?
Da müsste ich lange suchen, heute keine Lust dazu.

5

Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?
Wie wäre es mal mit Missing Link? Eine Buchhandlung mit herausragender E-Kompentenz, und Branka Felba ist allerfreundlichste Hebamme, Fachverlagen auf die Sprünge zu helfen.

6

Von welchem Thema wollen Sie (warum) im neuen Jahr nichts mehr lesen?
Altbekanntes von Altbekannten.

7

Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?
Was junge Leute von Verlagen und Buchhandlungen erwarten, welche Ideen sie haben, was sie gut finden, was sie umsetzen.

8

Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie im kommenden Jahr vermeiden?
Zu große Erwartungen haben.

9

Und welchen Fehler werden Sie trotzdem wiederholen?
Vermutlich wieder zu oft den Westfalen heraushängen lassen: zu wortkarg, nicht genug loben, – na ja, was mein Westfale halt so macht, bitte nicht verallgemeinern…

10

Welches Buch hat Ihnen in diesem Jahr besonders viel Freude gemacht?
Unser samtweiches „Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln“ von den Science Busters – witzige Wissenschaft!

11

Welches wird Ihr wichtigstes Buch im neuen Jahr?
Da freue mich auf Wolfgang M. Heckls „Kultur der Reparatur“ im Herbst.

12

Von wem würden Sie auch gern mal die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?
Das ist jetzt schwer: Michael Krüger oder Jo Lendle?

13

Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben, hätten Sie gern beantwortet?
Was kommt 2012 in die Gans?

14

Hier können Sie die auch beantworten:
Orangen und Beifuss. Alles Gute für 2013!

Morgen antwortet Helge Malchow; gestern stellte sich Susanne Lange Wissinger unseren Fragen [mehr…].

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.