Marc Voltenauer über seinen Kriminalroman "Das Licht in dir ist Dunkelheit" „Es ist ein Thriller mit nordischem Rhythmus im Herzen der Schweizer Berge“

In dieser Woche ist Marc Voltenauers Kriminalroman Das Licht in dir ist Dunkelheit bei Emons erschienen – das war Anlass für unser heutiges Autorengespräch:

Marc Voltenauer:Das Licht in dir ist Dunkelheit  lädt ein, in die Tiefen der menschlichen Seele einzutauchen. Ich bin zur Hälfte schwedischer Abstammung, was mein Schreiben beeinflusst hat. Es ist ein Thriller mit nordischem Rhythmus im Herzen der Schweizer Berge geworden“ (c) Benjamin Amiguet

Das fragen wir immer zu erst: Worum geht es in Ihrem Roman?

Marc Voltenauer: In Gryon, einem kleinen Dorf in den Schweizer Alpen, wird eine Leiche mit einem Bibelvers auf dem heiligen Tisch der Kirche gefunden. Kommissar Andreas Auer versteht schnell, dass dieser Mord nur der erste Akt einer makabren und symbolischen Inszenierung ist. Nach und nach kommen Geheimnisse, die einige Dorfbewohner lieber begraben hätten, (wieder) zum Vorschein und säen zusätzlichen Ärger in diesem sonst so friedlichen Ort.

Und welche Rolle spielt die Bibel hier?

Da der Täter das Drama seiner Vergangenheit nicht selbst in Worte fassen kann, nimmt er die Bibel dafür zu Hilfe. Die Religion steht aber nicht im Mittelpunkt der Handlung, auch wenn der Roman Fragen über Rache, Schuld, Verurteilung aufwirft. Damit richtet er sich sich an ein sehr breites Publikum.

Wem könnte ein Buchhändler oder eine Buchhändlerin aus Ihrer Sicht Ihren Krimi aber am besten (und mit mit welchem Argument) verkaufen?

Es ist ein Krimi, aber es ist nicht nur ein Krimi. Dieser Roman lädt ein, in die Tiefen der menschlichen Seele einzutauchen. Ich bin zur Hälfte schwedischer Abstammung, was mein Schreiben beeinflusst hat. Es ist ein Thriller mit nordischem Rhythmus im Herzen der Schweizer Berge geworden.

Religiöse Bezüge doch einen großen Raum in Ihrem Roman ein …

… das hat mit meiner Vita zu tun. Ich habe in Genf Theologie studiert. Nachdem ich an der »Faculté de Theologie protestante« meinen Abschluss gemacht habe, habe ich mich jedoch gegen eine kirchliche Laufbahn entschieden und war stattdessen im Bankwesen und der Pharmaindustrie tätig. Dennoch hat mich das Thema nie wirklich losgelassen und nimmt deshalb in »Das Licht in dir ist Dunkelheit« auch einen gewissen Raum ein. So hinterlässt der Mörder beispielsweise Bibelzitate an den Tatorten. Der erste Mord ereignet sich in der kleinen Dorfkirche von Gryon. Und auch die anderen Verbrechen im Buch weisen eine Verbindung auf.

Gryon ist ein winziges Bergdorf in den Westschweizer Alpen. Warum spielt ihr Buch genau hier?

Mehr zum Buch durch Klick auf Cover

Die Entscheidung fiel auf einer längeren Weltreise. Ich las zu der Zeit besonders viele schwedische Krimis und fragte mich, was mich an der Atmosphäre der Bücher von Autorinnen wie beispielsweise Camilla Läckberg so faszinierte. Und vor allem: wie sich das, was ich an diesen Romanen so liebe in die Schweizer Bergwelt transportieren ließe.

Und das haben Sie in diesem Bergdorf gefunden?

Ja, in Gryon fand ich all die Ingredienzen, die ich für mein eigenes Romanprojekt benötigte: Eine gewisse Abgeschiedenheit des Schauplatzes und vor allem den Umstand, dass sich ein Verbrechen in einem Ort ereignet, in dem jeder jeden kennt.

Ich lese, Sie leben jetzt selbst in diesem abgeschiedenen Ort?

Ja, das ist richtig. Mein Partner stammt aus Gryon. Nach unserer Weltreise haben wir für einige Zeit bei seiner Familie gewohnt. Seit gut einem Jahr haben wir nun ein eigenes Zuhause hier gefunden – in Sichtweite zu meinen Tatorten.

Die Fragen stellte Christian von Zittwitz

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.