Gestorben Gerhard Kälberer

Gerhard Kälberer

Der edition zweihorn-Verleger Gerhard Kälberer ist am 10. Mai 2022 verstorben. Sein Autor, der Kinder- und Jugendbuchautor Stefan Gemmel, erinnert sich:

„Wenn ich an die jahrelange Zusammenarbeit mit meinem Verleger Gerhard Kälberer zurückdenke, dann sehe ich erst einmal den Mensch an meiner Seite. Einen Menschen, der mich nicht nur in meiner Kreativität, sondern auch in meiner Persönlichkeit unterstützt und gestärkt hat.

Gerhard war ein Verleger der alten Schule, wie man so sagt. Einer der wenigen ‚Dinosaurier‘, denen es bei einem Buchprojekt erst einmal nicht ums Wirtschaftliche geht, sondern der es liebte, auszuloten, wie man das Beste aus einem Projekt herausholen kann.

Dabei scheute er auch nicht, ungewöhnliche Wege zu gehen. So hat er Karikaturisten und Designer für die Illustrationen angefragt. Für unser Buch ‚Ellingtons Thema‘ hat er mit seiner Jazz-Band einen eigenen Soundtrack entwickelt und eingespielt.

Mit Gerhard Kälberer und seiner engagierten Frau Ursula zu arbeiten, das war nicht nur eine große Freude – es war ein Geschenk. Nicht nur mir, sondern auch Kolleg:innen wie Antje Szillat und Stefan Schwinn hat er viel Raum gegeben, um uns auszuprobieren und neue Formate zu testen. Und wenn bei manchem Projekt der wirtschaftliche Erfolg ausblieb, „dann gehört das halt dazu“, lachte er.

Für mich wird Gerhard Kälberer weiterhin immer dazugehören. Meine Arbeit als Autor ist von ihm geprägt und sie wird stets tief in seinem Andenken verwurzelt bleiben.

Er fehlt. Schon jetzt. Elementar.“

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.