Nadine Gordimer

1991 erhielt sie den Literaturnobelpreis. Gestern ist die Schriftstellerin Nadine Gordimer im Alter von 90 Jahren gestorben.
Geboren wurde die leidenschaftliche Kritikerin des Apardheit-Regimes im November 1923 bei Johannesburg. Schon als Neunjährige fing sie an zu schreiben, mit 14 wurde ihre erste Kurzgeschichte gedruckt. 1949 publizierte sie ihre erste Kurzgeschichtensammlung.
Insgesamt verfasste Gordimer 15 Romane, über 200 Kurzgeschichten, Essays. Sie war die siebente Frau, die überhaupt den Literaturnobelpreis erhielt. Ihr letzter Roman erschien 2012 – eine Abrechnung mit dem ANC unter Nelson Mandelas Nachfolger Jacob Zuma. Seit 1954 war sie mit Reinhold Cassirer aus Berlin verheiratet, einem Neffen des Philosophen Ernst Cassirer (gestorben 2001 in Johannesburg).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.