Peter Esterhazy

Einer der Großen der ungarischen Literatur ist heute in seiner Geburtsstadt Budapest gestorben: der Schriftsteller Peter Esterhazy. Er starb im Alter von 66 Jahren an einer Krebserkrankung. 2004 erhielt er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

Aktuell liegt bei Hanser Berlin sein hochgelobter Roman Die Markus-Version vor. Esterhazy gewann zahlreiche Literaturpreise, die meisten seiner Romane sind ins Deutsche übersetzt. Im September 2015 hatte er seine Bauchspeicheldrüsenkrebserkrankung öffentlich gemacht.
Esterhazy ist studierter Mathematiker und arbeitete als EDV-Techniker in der „sozialistischen Industrie“ ungarischen Industrie, ehe er sich ab 1978 ausschließlich dem Schreiben widmete.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.