Ute Blaich

Ute Blaich, seit 2000 als Herausgeberin der Bilderbücher für die Aufbau Verlagsgruppe tätig, ist am Sonntag, 22.2.2004,
nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben.

Seit seinem Start vor vier Jahren war Ute Blaich Herausgeberin des Bilderbuchprogramms des Aufbau Verlags. Mit dieser anspruchsvollen Edition setzte sie Maßstäbe in der Kinder- und Jugendliteratur. „Leselust befällt niemanden wie Malaria. Man muss etwas dafür tun!“ davon war sie überzeugt und setzte sich stets für Kinderliteratur und für Kinder und Kunst ein. Sie studierte in Hamburg Kunstgeschichte, Psychologie, Pädagogik und Malerei. Anschließend arbeitete sie als Lehrerin und gründete 1968 eine Malschule in der Hamburger Kunsthalle. Seit 1976 war sie als freie Journalistin tätig und verantwortete u.a. die Kinder- und Jugendbuchseiten der ZEIT, moderierte Talk-Shows („Hessen III mit dabei“ und „III nach 9“), schrieb Fernsehkritiken und war Jurymitglied für mehrere Kinder- und Jugendliteraturpreise. Sie war Herausgeberin der rotfuchs-Reihe bei Rowohlt und schrieb selbst Kinderbücher. Am vergangenen Sonntag ist Ute Blaich im Alter von 65 Jahren gestorben.

Wir trauern um eine großartige Frau.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.