"Er war ein Original, der mit seinen Werken das Programm des Arena Verlages geprägt hat wie kaum ein anderer" Jo Pestum

Jo Pestum

Im Alter von 83 Jahren verstarb am 11. August der Autor Jo Pestum. Dies teilt der Arena Verlag heute mit. Als Sohn einer Arbeiterfamilie wurde Jo Pestum 1936 als Johannes Stumpe in Essen geboren. Hier verbrachte er seine Kindheit und besuchte die Malklasse der Folkwang-Schule für Gestaltung. 1958 erschienen seine ersten Veröffentlichungen in Zeitschriften. Ab 1959 arbeitete er als Redakteur und Layouter an verschiedenen Publikationen mit. Nachdem er als Lektor in diversen Verlagen tätig war, ließ er sich als freier Schriftsteller, Maler, Karikaturist und Drehbuchautor nieder.
„Wir trauern um unseren treuen, vielseitigen Autor Jo Pestum. Er war ein Original, der mit seinen Werken das Programm des Arena Verlages geprägt hat wie kaum ein anderer. Wir sind sehr dankbar und stolz, dass wir seine Geschichten verlegen durften“, würdigt Arena-Verlagsleiterin Alexandra Schönleben das Werk von Jo Pestum.
Der Name Jo Pestum ist bis heute eng mit dem Verlagshaus in Würzburg verbunden. Seit 1968 werden seine Kinder- und Jugendbücher im Arena Verlag veröffentlicht. Mit seinen Detektivgeschichten um Kommissar Katzbach, genannt Kater, begann die jahrzehntelange Zusammenarbeit mit Arena. Reihen wie Luc Lucas und nicht zuletzt seine Rätselkrimis zur Adventszeit sind untrennbar mit Jo Pestum im Arena Kinder- und Jugendbuchprogramm verbunden. Aber auch seine Abenteuererzählungen wie Duell im heißen Wind stehen für das Werk dieses vielseitigen Autors und Künstlers. Bis heute hat Jo Pestum Generationen an Kindern und Jugendlichen mit seinen zahlreichen Büchern in den Bann seiner Geschichten gezogen und lässt sie mit seinen Figuren mitfiebern, auf Spurensuche gehen und Abenteuer bestehen. „Jo Pestum wäre nicht Jo Pestum, wenn er seinen vielen Fans nicht auch in diesem Jahr einen weiteren Rätselkrimi hinterlassen hätte“, kündigt der Arena Verlag an. „So beschenkt er uns auch noch in der kommenden Adventszeit – wie schon seit 22 Jahren – mit einem neuen Krimiabenteuer.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.