Sein Werk umfasst inzwischen mehr als 50 Romane Markus Heitz (50)

Markus Heitz (c) Martin Höhne

Am 10. Oktober wurde der  Autor Markus Heitz 50 Jahre alt. Der „Ausnahmeerscheinung in der deutschen Phantastik “ gratulieren gleich vier Laudatoren: 

Markus Heitz ist in der deutschen Phantastik eine Ausnahmeerscheinung – und das nicht nur, weil der stets schwarz gekleidete, groß gewachsene Autor in jeder noch so vollen Messehalle recht gut auszumachen ist. Vor allem bestechen die beeindruckenden Fakten, die Markus Heitz‘ Autorenleben charakterisieren: Sein Werk umfasst inzwischen mehr als 50 Romane, seine Geschichten wurden als Comic, als Game, als Brett- und Kartenspiel, als Hörspiel, als Hörbuch und als selbst Crossover von Buch und Musikalbum umgesetzt. Viele seiner langjährigen Fans träumen von einer großen Film- oder Serienadaption. Markus Heitz gewann elfmal den Deutschen Phantastikpreis, bis er selbst darauf verzichtete, weiterhin nominiert zu werden, und der Großteil seiner Werke wurden zu Bestsellern, national und international.

Vielleicht wäre es für ihn am einfachsten gewesen, er hätte immer weiter Romane über das Volk der „Zwerge“ geschrieben, seine millionenfach verkaufte Serie aus dem Geborgenen Land, der eine Vielzahl von treuen Fans seit nunmehr bald 20 Jahren begeistert folgt. Aber Markus Heitz ist ein hochkreativer Kopf, und es ist ihm wichtig, immer das zu schreiben, was er wirklich schreiben will. So kam im Lauf der Jahre eben sein beachtliches Werk zustande, das von Horror über Science Fiction und von Fantasy bis hin zum Thriller reicht. Ein Sachbuch über Vampire findet sich ebenso darunter wie eine Drachentöter-Trilogie, ein Perry-Rhodan-Roman, das Libretto zu einem Musical, historische Fantasy über ein verfluchtes Kartenspiel und ein Alternate History Thriller, der in einer alternativen Zeitlinie in der DDR spielt. Markus Heitz ist in der Phantastik-Szene fest verwurzelt, er setzt sich seit Jahren für das Genre und die Kolleg*innen ein, die ebenfalls in diesem Bereich schreiben. Die SF-Serie „Justifiers“ betreute er als Herausgeber und kooperierte dafür mit zahlreichen bekannten und befreundeten Autor*innen. Er arbeitet immer wieder kreativ mit Musiker*innen für Veranstaltungen und gemeinsame Projekte zusammen, gibt auf dem norddeutschen Kreativhof mit anderen Autor*innen Workshops und Schreibseminare, und unterstützt seit Jahren den Phantastikpreis SERAPH, für den er sich deshalb selbst nie bewirbt. Seine Auftritte auf dem M‘era Luna-Festival in Hildesheim sind legendär, und wer einmal gesehen hat, wie ein Autor von einem Flugzeughangar voller Fans wie ein Rockstar gefeiert wird, der weiß, dass die phantastische Literatur noch lange nicht tot ist.

Eins eint alle Projekte, die Markus Heitz in seiner langen Karriere realisiert hat: Herzblut und ein tiefes Eintauchen in die Materie, sei es im Recherchebereich für ein Buch oder die Beschäftigung mit den Mechanismen eines Computerspiels. Und da ist noch eine kleine zweite Sache, die wir nicht vergessen wollen – in allem blitzt Markus Heitz‘ kluger Humor durch.

Aktuell steht Markus Heitz mit „Die Rückkehr der Zwerge“ auf der SPIEGEL-Bestsellerliste, und ist mit den „Zwergen“ auf Lesereise.

Herzlichen Glückwunsch, Markus Heitz! Wir freuen uns auf viele weitere Werke von dir und sind mehr als bereit, uns weiterhin von dir überraschen zu lassen.

Doris Janhsen, Verlegerin Droemer Knaur

 Natalja Schmidt, Leitung Knaur Belletristik

 Roman Hocke und Markus Michalek, AVA International

Kontakt: mheitz@ulldart.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.