Runde Geburtstage Martin Ebbertz (60)

Heute wird Martin Ebbertz – Kinderbuchautor und Razamba-Verleger – 60 Jahre alt. Ihm gratuliert die Kinderbuchautorin Nasrin Siege zum runden Geburtstag:

Martin Ebbertz

Vor etwa fünfzehn Jahren hielt ich sein Buch Der kleine Herr Jaromir in den Händen, las ich meiner Enkelin und ihren Freund:innen seine „fast wahren“ Geschichten von Onkel Theo vor. Dass ich sechs Jahre später den Verleger Martin Ebbertz kennenlernen würde, ahnte ich damals nicht.
Doch darauf komme ich noch …

Martin Ebbertz, geboren am 6.7.1962 in Aachen, aufgewachsen in Prüm in der Eifel, ist viel herumgekommen: Er studierte Deutsch, Geschichte und Philosophie in Freiburg und Münster, unterrichtete als Deutschlehrer in Metz an einer französischen Schule und lebte mit seiner Familie fünf Jahre in Thessaloniki. Für seine Staatsarbeit forschte er im Archiv der Eremiten-Presse in Düsseldorf. Daraus entstand sein erstes Buch, die heute bei Antiquaren und Büchersammlern als „Ebbertz-Reske“-zitierte Verlagschronik.

Zum Schreiben für Kinder kam Martin Ebbertz durch den Hörfunk. In seiner Zeit als Deutschlehrer in Frankreich schrieb er eine Reihe Kurzgeschichten und schickte sie an mehrere Radioredaktionen. Dort kamen sie gut an, die Texte wurden im Bayerischen Rundfunk als Betthupferl oder in der beliebten SFB-Serie „Ohrenbär“ gesendet. Aus einer der Geschichten wurde das erste Kinderbuch, Josef, der zu den Indianern will, das 1992 im Anrich-Verlag erschien.

Den Durchbruch als Autor schaffte Martin Ebbertz mit der Radioserie „Der kleine Herr Jaromir“, die 2002 als Buch erschien. Die surrealen Alltagsgeschichten um den kleinen Herrn, der mit den Tücken der Großstadt kämpft, wurden vielfach ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt.

Seine bekannteste Figur, der Geschichtenerzähler Onkel Theo, war ebenfalls zunächst für den Hörfunk entstanden. In Ein Esel ist ein Zebra ohne Streifen erklärt Onkel Theo von seinem Sitz auf seinem grünen Sofa aus den Kindern die Welt. Onkel Theo erzählt, wie die Bananen hergestellt werden, wie aus dem Hörnchen das Eichhörnchen wurde und warum das Kamel so gern Musik macht. Er erzählt von der kurzsichtigen Giraffe, dem klugen Hering und dem gefräßigen Radiergummi. Wenn die Kinder ihm nicht so recht glauben wollen, ist er erst einmal etwas beleidigt und will nie mehr eine Geschichte erzählen. Aber glücklicherweise hält er das nicht lange durch und erzählt weiter.

Insgesamt sind von Martin mehr als 20 Bücher für Kinder und Erwachsene erschienen, zuletzt „Das Krokodil, das kommt aus Kiel“ mit neuen Geschichten von Onkel Theo.

An dieser Stelle sollte noch gesagt werden, dass Martin ein begnadeter Vorleser und Erzähler ist!
Wer ihn einmal erlebt hat, vergisst das Schmunzeln und Lachen nicht, dass er oder sie dabei hatte …

Seine Bücher kannte ich, aber dass Martin Ebbertz inzwischen einen Verlag gegründet hatte, war mir entgangen. Das erfuhr ich 2012, als mich Sigrid Zeevaert, eine gemeinsame Freundin, in Addis Abeba besuchte. Ich erfuhr, dass ihr Roman Ein Meer voller Sterne gerade neu in dem Verlag mit dem lustigen Namen Razamba erschienen sei. Als ich ein Jahr später Martin nach der Bedeutung von Razamba fragte, wunderte ich mich nicht über seine Antwort, „dass ihm der Klang gefallen hätte und auch die Nähe zu Rambazamba sei doch sehr lustig!“

Dieser besondere Humor von Martin, seine unkonventionelle Offenheit für Neues und sein Mut, Neues aus dem Alten zu schaffen, hat mich vom Beginn unserer Begegnung in Boppard – seinem damaligen Wohnsitz und Sitz des Verlags – beeindruckt!

Und so kam es, dass bald meine neu überarbeiteten Kinderromane Die Spur des Elefanten und Shirin – Wo gehöre ich hin? eine neue Heimat im Razamba-Verlag fanden.

Doch nicht nur die neuen Fassungen der zwei Romane fanden ihre Präsenz auf dem deutschen Buchmarkt, sondern Martin regte mich zum Schreiben von Kurzgeschichten zu Afrika an, die 2016 im Razamba-Verlag mit dem Titel Der Honigvogel erschienen.  Dieses Anregen, Mut machen, den Dialog mit der Autorin und dem Autor führen, macht den „Verleger der alten Schule“ aus. Und so einer bist du, lieber Martin Ebbertz!

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, lieber Martin Ebbertz!
Ich wünsche dir alles Gute und viel Erfolg als Autor und als Verleger!

Nasrin Siege

Wer auch gratulieren möchte: info@ebbertz.de

 

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.