Ablehnung des Elbschwanenordens durch Kirsten Boie Oetinger Verlegerin Julia Bielenberg: „Wir stehen uneingeschränkt hinter unserer Autorin!“  

 Heute hätte Kirsten Boie der Elbschwanenorden des Hamburger Landesverbandes des Vereins Deutsche Sprache verliehen werden sollen, wir berichteten.  Für ihre Entscheidung erhält Kirsten Boie viel Zuspruch, aber auch Mails voller Hass und Verachtung.

Julia Bielenberg (c) Joerg Schwalfenberg

Julia Bielenberg, Verlegerin des Oetinger Verlages: „Von „Lügenpresse“, „Überfremdung der deutschen Sprache“ oder „Genderwahn“ zu sprechen, wie der Bundesvorsitzende des Vereins Deutscher Sprache, vertieft die Gräben in unserer Gesellschaft und stärkt rechtspopulistische Strömungen. Dem gilt es entgegen zu wirken. Wir stehen uneingeschränkt hinter unserer Autorin und unterstützen ihre Entscheidung den Preis nicht anzunehmen. Kirsten Boie zeigt Haltung und ist uns und hoffentlich vielen Deutschen ein großes Vorbild.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.