17.06.2008: Thedel von Wallmoden (50)

Thedel von Wallmoden

Thedel von Wallmoden wird heute 50 Jahre alt. Der Wallstein-Verleger studierte Germanistik in Tübingen und Göttingen, schrieb gemeinsam mit zwei Freunden einen Göttinger Kneipenführer und gründete mit dem Erlös aus dem Verkauf des Buches 1996 seinen Verlag, der gleichzeitig eine Firma für Satzdienstleistungen war.

Das erste (immer noch lieferbare Buch) erschien dann vor genau 20 Jahren hergestellt: „Mein scharmantes Geldmännchen“ – G.A. Bürgers Briefwechsel mit seinem Verleger Dieterich.

Den ersten „Bestseller“ landet der Gutsbesitzer-Sohn ein paar Jahre später, als er die Holocaust−Erinnerungen der Austroamerikanerin Ruth Klüger verlegte, die Siegfried Unseld abgelehnt hatte. Der Medien- und Verkaufserfolg von „weiter leben − Eine Jugend“ ist bis heute ungebrochen.

Ob es die gute Nase für die richtigen Stoffe war, die Siegfried Unseld dazu veranlasste, den jungen Göttinger Verleger 1997 als designierten Nachfolger zu Suhrkamp zu holen, bleibt Spekulation. Fakt ist, dass die Liaison nicht lange hielt. Nach knapp acht Monaten trennte man sich wieder.

Ein ausführliches Profil lesen Sie im aktuellen BuchMarkt-Heft.

Kontakt: info@wallstein-verlag.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.